Gezielter Anschlag auf Auto von SPD-Mann Fischer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Erstattete Anzeige: Richard Fischer, dessen Auto in einer gezielten Aktion beschädigt wurde.

Waldkraiburg - Es gibt keinen Zweifel: Die Täter, die am vergangenen Samstag einen Opel in der Braunauer Straße mit Speiseöl überschütteten und verkratzten, hatten es auf genau dieses Auto abgesehen.

Wie erst jetzt bekannt wurde, handelt es sich um den Wagen von Richard Fischer, SPD-Fraktionsvorsitzender im Kreistag und Mitglied des Waldkraiburger Stadtrates.

Fischer, der mit seiner Frau den Stadtball im Haus der Kultur besuchte, stellte den Schaden gegen 23.30 Uhr fest. Unbekannte hatten handelsübliches Speiseöl über das Auto gegossen und vermutlich mit einem Schlüssel Fahrerseite, Beifahrerseite und Heckklappe zerkratzt. Beschädigt wurde nur dieses Auto, das seit 19.40 Uhr in der Braunauer Straße geparkt war.

Zuhause in seinem Garten fand Fischer vier Glasbehälter, die bei dem Anschlag verwendetes Speiseöl enthielten. Daneben lag ein Adventskranz ohne Kerzen, berichtet der Kommunalpolitiker und Gewerkschaftssekretär, der Anzeige erstattete. Der gutachterlich festgestellte Schaden beläuft sich nach seinen Worten auf 3200 Euro.

Dafür, dass es sich um eine gezielte Aktion handelt, spricht auch, dass bereits im vergangenen Jahr ein Auto des Waldkraiburgers mit Öl überschüttet worden war, auch damals am Rande einer Veranstaltung im Haus der Kultur. hg

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser