Blitzer-Attrappe gegen Schlafentzug

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg - Alfred Winterer will wieder ruhig schlafen. Weil er den Verkehrslärm am Ortsausgang nicht erträgt, hat er eine Blitzer-Attrappe gebaut.

Fährt man von Waldkraiburg auf der Heldensteiner Straße Richtung Heigerloh, so ist sie kaum zu übersehen. Wenige Meter vor dem Ortsende ragt die Blitzer-Attrappe über die Hecke eines privaten Gartens und zeigt auf die vorbeifahrenden Autos und Lkw.

Schlaflose Nächte wegen Umleitung der St 2091

Lesen Sie auch:

"Umleitungen kommen nie gut an"

"Ich habe diese Attrappe in meinem Garten aufgestellt, weil ich einfach nicht mehr schlafen kann," sagt Alfred Winterer. Mein Schlafzimmer ist zwölf Meter von der Straße entfernt. Seit die Umleitung der St 2091 Richtung Ampfing und Neumarkt St. Veit wegen den Bauarbeiten über die Heldensteiner Straße geht, fahren hier am Tag etwa 5000 Autos und Lkw vorbei. Ich habe einfach schlaflose Nächte."

Bilder von der Blitzer-Attrappe

Diese Blitzer-Attrappe soll Autofahrer abschrecken

Die "größte Rennstrecke innerhalb einer Ortschaft" sei die Heldensteiner Straße vor dem Ortsausgang seitdem geworden. Darum bastelte sich Winterer kurzerhand eine Blitzer-Attrappe, um sich wieder etwas mehr Ruhe zu verschaffen. "Die Stadt tut ja nichts. Ich habe auch schon Briefe an die Stadt geschrieben, aber es hat sich nichts geändert."

Beschimpfungen von Autofahrern

Jetzt hofft Alfred Winterer, dass die Bauarbeiten an der St 2091 bald fertig sind und die Umleitung wieder aufeghoben wird. Im Oktober soll das der Fall sein. Denn die Blitzer-Attrappe verlor auch recht bald ihre Wirkung. Am Anfang hätten noch mehr Autos abgebremst, mittlerweile sei die Attrappe aber schon recht bekannt bei den Fahrern. "Sogar Beschimpfungen muss ich mir gefallen lassen," beschwert sich der Anwohner. "Die Leute bremsen, steigen aus und werfen mir die übelsten Schimpfwörter an den Kopf. Ich will doch einfach wieder ruhig schlafen können."

Blitzer-Attrappe legal?

Doch ist es eigentlich legal, eine Blitzer-Attrappe in seinem Garten aufzustellen und auf die Straße zu richten? "Uns ist diese Attrappe wohl bekannt", so Markus Steinmaßl von der Polizeiinspektion Waldkraiburg. Sie steht vollständig auf privatem Grund und hat keinen direkten Einfluss auf den Verkehr. Wenn die Attrappe blitzen, oder Geräusche von sich geben würde, wäre das etwas anderes. Dies ist nicht der Fall, also sieht die Polizei hier keine rechtlichen Probleme."

red is24 / tj

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser