Feuerwehr: Vorsitzender wirft hin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bei der Wahl im März muss die Feuerwehr Waldkraiburg nicht nur turnusgemäß ihre Kommandanten bestimmen, sondern drei Jahre vor der Zeit auch den Vorsitz im Feuerwehrverein neu regeln.

Axel Eidam hatte bereits Ende 2010 nicht nur seinen Vorsitz mit sofortiger Wirkung niedergelegt, sondern sich komplett vom Dienst zurückgezogen. 39 Jahre war er aktiv im Feuerwehrdienst. 2008 wurde er an die Spitze des Feuerwehrvereins gewählt, nachdem er zuvor der Vorstandschaft sechs Jahre lang als Stellvertreter angehört hatte. Auf der Homepage der Feuerwehr wird Axel Eidam nach wie vor als Vorsitzender geführt. Dabei ist er seit zwei Monaten nicht mehr im Amt.

Völlig überraschend, jedenfalls für die Öffentlichkeit, legte er nicht nur den Vorsitz nieder, sondern schied auch aus dem aktiven Dienst aus. Seine Ausrüstung und Uniform hat er längst zurückgegeben. Er bleibe aber förderndes Mitglied, betont Eidam. Seinen Schritt begründet der Mitarbeiter des Veterinäramtes mit beruflicher Überlastung. "Es wäre besser gewesen, bis zur Hauptversammlung damit zu warten", sagt er heute.

Denn natürlich gibt es auch Stimmen, die die Entscheidung mit einem vorstandsinternen Konflikt aus dem Jahr 2008 in Zusammenhang bringen. Damals gab es einen heftigen Konflikt um die Vereinsfinanzen und deren ordnungsgemäße Führung. Der damalige Kassier, der zugleich Feuerwehrwirt war, trat aus der Feuerwehr aus. Der Verein hatte ihm als Wirt gekündigt.

Mit dem Konflikt von damals habe sein Rücktritt nichts mehr zu tun, sagt Eidam.

Kommandant Bernhard Vietze will sich zu den Hintergründen nicht äußern. Er betont aber zugleich: Eidam habe den Verein mit einer sehr guten finanziellen Basis hinterlassen.

Krammer übernimmt Amt kommissarisch

Nach dem Ausscheiden des Vorsitzenden hat dessen Stellvertreter Albert Krammer die Aufgabe kommissarisch übernommen. In der Jahreshauptversammlung, die am Samstag, 19. März, stattfindet, soll keine Neuwahl erfolgen, sondern Krammer per Akklamation als kommissarischer Vorsitzender bis zum Ende der Wahlperiode im Frühjahr 2014 bestätigt werden.

Gewählt, und zwar ganz turnusgemäß, wird in dieser Versammlung der Komandant und sein Stellvertreter. Bernhard Vietze wird nach sechs Jahren Feuerwehrkommandant wieder antreten.

Mindestens zwei Kandidaten für Zweiten Kommandanten

Für die Wahl des Stellvertreters haben laut Vietze bereits zwei Kandidaten den Helm in den Ring geworfen. Es handelt sich um Wolfang Klein, bislang als Abteilungsleiter für mehrere Bereiche, unter anderem Einsatzfahrzeuge, Maschinistenausbildung und Brandschutzwesen zuständig sowie Viktor Horvath, bislang Leiter des Atemschutzes und EDV-Beauftragter. Der amtierende stellvertretende Kommandant Wolfgang Weinbauer hat sich bislang nicht erklärt, ob er erneut kandidiert. Auf Anfrage der Zeitung teilt er mit, dass er sich Ende dieser Woche bei einem Termin in der Feuerwehr dazu erklären wird.

hg/Mühldorfer-Zeitung

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser