Das Beste kommt zum Schluss...

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Die Besucher des Waldkraiburger Volksfestes erfreuten sich am letzten Abend noch einmal an der guten Stimmung im Festzelt, den Fahrgeschäften und natürlich am Feuerwerk, das das Ende von elf ereignisreichen Tagen anzeigte.

Von einem weinenden und einem lachenden Auge sprach Volksfest-Organisator Norbert Meindl im Rückblick auf das Waldkraiburger-Volksfest 2010. "Weinend, weil das Wetter einfach zu schön war und deshalb viele Besucher nicht gekommen sind und lachend, weil es ein freidliches Volksfest war", erklärte Meindl.

Am letzten Abend sind viele gekommen. In den Gängen auf dem Festplatz gab es dichtes Gedränge, in der Alpenland-Festhalle volle Bänke. Elf Tage voller Bier, Brezn, Fahrgeschäften und einem bunten Programm gipfelten in einem wunderschönen Feuerwerk über dem Waldkraiburger Volksfest-Himmel.

Für das kommende Jahr sei es laut Meindl noch zu früh über neue Ideen zu sprechen. "Aber sie werden schon noch kommen", ist sich der Volksfest-Organisator sicher.

Ein Feuerwerk-Traum

Rubriklistenbild: © amu

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser