VHS: Nach schwierigem Jahr geht es aufwärts

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - 2010 war ein schwieriges Jahr für die Volkshochschule. Geschäftsführerin Sabine Meyle sieht die VHS zuletzt aber wieder im Aufwind - dank der steigenden Nachfrage.

Auch bei den Firmenschulungen zieht die Nachfrage an.

9100 Teilnehmer, 600 Veranstaltungen und 10.300 Unterrichtsstunden - diese Zahlen nannte der stellvertretende VHS-Vorsitzende Norbert Weigl in der Mitgliederversammlung im Graf-Toerring-Hof. Für die Vorsitzende Gertraud Kesselgruber, die aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, übernahm Weigl die Berichterstattung. In den einzelnen Sparten zeichnet sich für 2010 eine recht unterschiedliche Entwicklung ab. Während in den VHS-Geschäftsbereichen Gesellschaft und Leben, Sprache und Verständigung, Gesundheit und Fitness gegenüber 2009 auf der Einnahmenseite wieder eine leichte Besserung erreicht wurde, war in den Bereichen Beruf, EDV, Karriere, Kultur und Gestalten sowie bei den Spezialkursen ein Minus von bis zu einem Viertel hinzunehmen. Bei den EDV-Kursen ist dies auch der Tatsache geschuldet, dass vom energetischen Umbau des Haus des Buches die Computerräume der Volkshochschule betroffen waren. Während die Einnahmen aus Firmenschulungen laut Weigl bereits wieder um 53 Prozent zulegten, waren "Arbeitsagenturmaßnahmen praktisch nicht existent".

Für den Haushalt 2010 bedeutet dies, dass die Ausgaben von 488.000 Euro erneut nicht durch die Einnahmen (457.000 Euro) gedeckt werden konnten. 2009 war noch ein Minus von 77.000 Euro aufgelaufen, 2010 beträgt das Defizit 31.000 Euro, wie aus dem Vortrag von Schatzmeisterin Klara Hautz hervorgeht. Abgefedert wurde dies durch Überschüsse aus den Vorjahren. Das Guthaben verringert sich dadurch auf 106.000 Euro.

Geschäftsführerin Sabine Meyle sieht im laufenden Jahr allerdings Anzeichen für eine steigende Nachfrage in den einzelnen Geschäftsbereichen. Dies gilt für EDV-Kurse (zum Beispiel Laptop-/Internet-Kurse für Ältere) ebenso wie für den Bereich Gesundheit, der nach ihren Worten "seit Jahren boomt". Allein sieben Kurse in Wirbelsäulen-Gymnastik laufen derzeit. Während 2010 wohl in Folge der Wirtschaftskrise, wie die Geschäftsführerin meint, so mancher auf Mal- oder Tanzkurse verzichtete, zieht auch dieser Bereich wieder an. Meyle: "Die Wirtschaftskrise ist auch bei der VHS vorbei." Gut laufe auch das Lernangebot für Schüler. "Das werden wir ausbauen."

Bei den Firmenschulungen rechnet sie ebenfalls mit einer positiven Entwicklung. Recht groß sei etwa die Nachfrage nach Business-Englisch. Auch bei den Maßnahmen der Arbeitsagentur geht es wieder aufwärts, etwa bei Programmen für Wiedereinsteigerinnen-, beziehungsweise Berufsrückkehrerinnen.

Die VHS will eine "Kinderuni" anbieten und sucht dafür weitere Dozenten, insbesondere im naturwissenschaftlichen Bereich. Das ist nicht die einzige Neuheit, die Meyle ankündigte. So hat die Volkshochschule in einer öffentlichen Ausschreibung den Zuschlag für eine Medienqualifizierung von Erzieherinnen bekommen. Das 40-stündige kostenlose Programm vermittelt Computer-, Internet- und medienpädagogische Kenntnisse.

Ab November 2012 ist geplant, zusammen mit der VHS Mühldorf eine Ausbildung zum Qigong-Kursleiter mit 400 Unterrichtsstunden anzubieten. Im Oktober 2011 plant die VHS einen Gesundheitstag zusammen mit den Kreiskliniken.

hg/Waldkraiburger Nachrichten

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser