Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Unterreit und Mittergars

Nach Überschlag: Für Waldkraiburger (52) kommt jede Hilfe zu spät

Unterreit - Am Mittwoch, 27. Mai, kam es auf der Straße zwischen Unterreit und Mittergars zu einem tödlichen Autounfall.

Die Pressemeldung im Wortlaut: 


Heute Nacht, gegen 1 Uhr, ging bei der Rettungsleitstelle der Notruf ein, dass ein Auto, Mitsubishi, verunfallt auf der Straße zwischen Unterreit und Mittergars liegt.

Die unverzüglich eintreffenden Feuerwehren Mittergars, Jettenbach und Grünthal mussten den eingeklemmten Fahrer aus dem Fahrzeug befreien. Trotz sofort begonnener Reanimationsmaßnahmen konnte das Notärzte-Team den 52-jährigen Waldkraiburger nicht mehr retten. 


Der Mann befand sich alleine im Fahrzeug, kam aus bislang noch unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Das Auto überschlug sich und landete mittig auf der Fahrbahn. Am Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der genaue Hergang wird durch ein unfallanalytisches und technisches Gutachten rekonstruiert.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa(Symbolbild)

Kommentare