Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Gewinnspiel: Greifvogelschau im Wildfreizeitpark Oberreith

Tipp für die Sommerferien: Den König der Lüfte hautnah erleben

+
Falke Siri zeigt bei der Greifvogelshow im Wildfreizeitpark Oberreith sein Können

Unterreit: Die Falknerei ist wohl eines der ältesten Hobbys der Menschheit und hat bis heute nichts an Faszination verloren. Im Wildfreizeitpark Oberreith ist die Greifvogelschau nicht umsonst Publikumsmagnet, bei der man diesen faszinierenden Tieren ganz nah ist.

Wenn Sakerfalke Siri in rasender Geschwindigkeit dicht über die Zuschauermenge fliegt, zieht man unwillkürlich den Kopf ein. Ein beeindruckendes Schauspiel, das man zweimal täglich, außer am Montag, im Wildfreizeitpark Oberreith erleben kann. 

Spannende Fakten über Falke & Co

Eine Stunde lang dreht sich dabei alles um Falke Siri und seine Greifvogelkollegen: Steinadler, Uhus, Eulen, Geier und Bussarde. Allerlei Wissenswertes erfährt man dabei über die Falknerei, die sogar zum Weltkulturerbe erhoben wurde. Wussten Sie zum Beispiel, dass Wanderfalken im Sturzflug bis zu 400 km/h schnell werden können? Oder dass Adler ihre Beute auf 1000m genau erkennen können? Zum Vergleich: wir Menschen schaffen bis 50m. Für Falkner Rudi Kolitsch mehr als nur ein Hobby, Greifvögel sind seine Leidenschaft, sie werden gehegt und gepflegt, artgerecht gehalten und natürlich trainiert. 

Dem Falkner über die Schulter schauen

Falkner Rudi Kolitsch und Falke Siri © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Wildparkchef Thomas Mittermair jun. ist begeistert von den Greifvögeln © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Wildparkchef Thomas Mittermair jun. ist begeistert von den Greifvögeln © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Wildparkchef Thomas Mittermair jun. ist begeistert von den Greifvögeln © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Falkner Rudi Kolitsch und Falke Siri © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Falkner Rudi Kolitsch und Falke Siri © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Falkner Rudi Kolitsch und Falke Siri © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Die Falkner bei der Arbeit © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Falke Siri © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Frisches Fleisch als Belohnung © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Junggeier Wally © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Junggeier Wally © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Junggeier Wally © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Junggeier Wally © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Junggeier Wally © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Junggeier Wally © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Junggeier Wally beim Training © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Junggeier Wally © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Auf Kommando losfliegen © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Auf Kommando losfliegen © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Viel Vertrauen ist die Grundvoraussetzung für das Greifvogeltraning © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Viel Vertrauen ist die Grundvoraussetzung für das Greifvogeltraning © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Viel Vertrauen ist die Grundvoraussetzung für das Greifvogeltraning © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Zubehör für Falkner © fn/Wildfreizeitpark Oberreith
Die Falknerei im Wildfreizeitpark Oberreith © fn/Wildfreizeitpark Oberreith

Steppi, Wally und die Mini-Eule Nala

Rund 25 Greifvögel beherbergt Rudi Kolitsch in seiner Falknerei, jedes seiner Tiere kennt er genau und weiß um seine Eigenheiten. Der Jungspund im Team ist Geier Wally, der mit seinen neun Monaten gerade die ersten Flugversuche startet. Übrigens ist er, wie die meisten von Rudi Kolitschs Vögel, mit der Hand aufgezogen. Publikumsliebling ist die kleine Weißgesichtseule Nala, aber auch Steppenadler "Steppi", längst ein Profi bei den Flugshows, hat eine große Fanschar. Von Dienstag bis Sonntag, immer um 10.30 Uhr und 14.30 Uhr findet die Greifvogelshow im Wildfreizeitpark Oberreith statt, sie ist im Eintrittspreis enthalten

Junggeier Wally hebt ab

Tiere unserer Heimat entdecken

Im Wildfreizeitpark Oberreith kann man noch viele weitere Tiere bestaunen. Zutrauliche Hasen, Hirsche und Ziegen lassen sich streicheln und füttern und sind die Lieblinge der Kinder. Auf dem Rundweg kommt man an allen Gehegen vorbei und erfährt viel Wissenswertes über die Tiere und ihre Gewohnheiten. Aber auch die heimische Pflanzenwelt kommt nicht zu kurz und wird auf Schautafeln entlang des schattigen Weges ausführlich beschrieben.

Streichelzoo, Spielplatz & Action - ein Spaß für die ganze Familie

Am Eingang wird man meist schon vom Pfau begrüßt © fn
Ein stolzer Hirsch © fn
Freuen sich auf Streicheleinheiten und natürlich Futter: die Ziegen © fn
Nachwuchs bei den Hängebauchschweinen © fn
Und hier die ganze Familie © fn
Die Tiere sind sehr zutraulich © fn
Seltene Hühnerrassen © fn
Die Esel auf der großzügigen Koppel © fn
Die Esel auf der großzügigen Koppel © fn
Beliebt bei Groß und Klein sind die Ponys © fn
Beliebt bei Groß und Klein sind die Ponys © fn
Auf dem Rundweg durch den Wald kommt man an verschiedenen Gehegen vorbei © fn
Ein Goldfasan © fn
Wissenswertes über Bienen erfährt man im Schaubienenhaus © fn
So sehen Bienenwaben aus © fn
So sehen Bienenwaben aus © fn
Tierischer Spaß im Schlamm © fn
Natürlich kann man auch Enten beobachten © fn
Inmitten herrlicher Natur gelegen © fn
Der weitläufige Spielplatz © fn
Auf Tafeln entlang des Rundweges erfährt man viel über die heimische Natur © fn
Auf Tafeln entlang des Rundweges erfährt man viel über die heimische Natur © fn
Tiere aus nächster Nähe beobachten © fn
In der Kapelle kann man Taufen oder Hochzeiten ausrichten © fn
Spaß für Groß und Klein © fn
Der Aussichtsturm © fn
Runter gehts - für den der mag - mit der Rutsche © fn
Neu: die kleine Eisenbahn © fn
Die beliebte Trampolin-Anlage © fn
Gemütlich essen und trinken im schattigen Biergarten © fn
Blick auf einen Teil des Spielplatzes © fn
Auch auf der Dachterrasse lässt es sich gut aushalten © fn
Der beschattete Sandkasten © fn
Gemütlich für die Eltern: Liegestühle mit Bick auf die spielenden Kinder © fn
In den Wildpark-Stubn kann man jede Art von Fest ausrichten © fn
In den Wildpark-Stubn kann man jede Art von Fest ausrichten © fn
Für den kleinen Hunger gibts Verschiedenes am Kiosk © fn

Gewinnen Sie 2x2 Eintrittskarten für den Wildfreizeitpark Oberreith

Möchten Sie Adler & Co ganz nah sein? Beim Facebook-Gewinnspiel können Sie 2x2 Eintrittskarten gewinnen. Was Sie dafür tun müssen? Mit zwei Likes landen Sie im Lostopf!

1. Facebookseite "Wildfreizeitpark Oberreith" liken

2. Diesen Beitrag liken

Weitere Attraktionen:

Auf dem Spielplatz kann ausgiebig getobt werden! Übrigens: Bis zum Ende der Sommerferien hat der Wildfreizeitpark jeden Freitag bei schönem Wetter bis 22 Uhr geöffnet und schmeißt den Holzkohlegrill an. Bei knusprigen Würstel, saftigen Steaks und zartem Steckerlfisch lässt es sich natürlich besonders gut ins wohlverdiente Wochenende starten. Damit der Grillabend zum Familienerlebnis wird, haben Erwachsene ab 18 Uhr freien Eintritt in den Park!

Öffnungszeiten und Anfahrt

Wildfreizeitpark:
bis 5. November täglich von 9 - 18 Uhr, in den Ferien bis 19.30 Uhr jeden Freitag in den Sommerferien bei entsprechendem Wetter: Grillabend bis 22 Uhr
Tel.: 08073 915361
mail: info@wildpark-oberreith.de

Greifvogelshow:
Di. - So.: immer um 10.30 Uhr und 14.30 Uhr

Mega Fox:
Mittwoch - Freitag: 15 - 17 Uhr Samstag, Sonntag, Feiertag und in den bay. Ferien: 13 - 18 Uhr

Waldseilgarten:
bis 17. September: Mo. - Fr. 13.30 - 18 Uhr, an den Wochenenden 10 - 18 Uhr in den Sommerferien täglich 9.30 - 19.30 Uhr Für Gruppen öffnen wir unseren Megafox auch gerne ausserhalb der Öffnungszeiten. Fragen Sie uns! (Tel.: 08073 915361)

weitere Infos finden Sie hier

Wildfreizeitpark Oberreith auf Facebook

- ANZEIGE - 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.