Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großer Feuerwehreinsatz bei Unterreit

Heu in Scheune fängt Feuer: 33 Rinder gerettet!

  • Kai Ingmar Link
    VonKai Ingmar Link
    schließen
  • Martin Weidner
    Martin Weidner
    schließen

Unterreit - In Hub bei Unterreit kam es am Samstagnachmittag zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr. Von dort war Feuer in einer Scheune gemeldet worden.

UPDATE, Sonntag, 12.25 Uhr - Polizeimeldung:

Am Samstag gegen 14.30 Uhr wurde eine Verkehrsteilnehmerin auf eine deutliche Rauchentwicklung bei einer Scheune in Hub bei Unterreit aufmerksam und alarmierte eine sich im nebenan befindlichen und zugehörigen Wohnhaus aufhaltende Bewohnerin. Deren Angehörige versuchten zunächst mit Nachbarn das mittlerweile entstandene Feuer in der Scheune zu löschen.

Zusätzlich wurden starke Feuerwehrkräfte hinzugezogen und der Brand konnte letztlich gelöscht werden. 33 Rinder mussten kurzfristig ins Freie "evakuiert" werden. Glücklicherweise wurden durch den Vorfall weder Personen noch Tiere verletzt. Auch Gebäudeschaden war keiner entstanden. 

Lediglich mehrere Heuballen und zwei Heuraufen wurden beschädigt. Die Ursache für die Brandauslösung ist nicht bekannt. Möglicherweise könnte durch das Lagergut eine biochemische Kettenreaktion hervorgerufen worden sein, die letztlich zu einer Selbstentzündung geführt hat. Im Einsatz waren neben Beamten der Polizeiinspektion Waldkraiburg etwa 100 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Wang, Mittergars, Wasserburg, Titlmoos und Elsbeth.

Pressemeldung Polizei Waldkraiburg

UPDATE, 16.05 Uhr, Heu hat sich selbst entzündet:

Laut Aussage der Polizei Waldkraiburg hat sich in einer Scheune gelagertes Heu auf einem Ladewagen selbst entzündet. Die brennenden Heu-Ballen konnten schnell ins Freie gebracht und dort gelöscht werden. 

Zum Glück für alle Beteiligten entstand nur ein geringer Sachschaden. 

Erstinformation:

Laut ersten Informationen ist auf einem Bauernhof in Hub ein Feuer ausgebrochen sein. Weiter heißt es, dass Heu in Brand geraten sei. 

Weitere Informationen folgen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare