Den guten Zweck unterstützen 

So viel Power beim Bäda-Lauf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Der Bäda-Lauf lockt sämtliche Generationen an
  • schließen

Unterreit - Zuerst laufen und dann genießen. So könnte man den Bäda-Lauf beschreiben. Ein Familienspaß auf abgesicherter Strecke und Musik von R.E.D. sowie Easy Mode machten den Bäda-Lauf wieder zu einer runden Sache.

"Es freut mich sehr, dass wir heute hier am Start stehen und Ihr so zahlreich gemeinsam für einen guten Zweck beim Bäda-Lauf mitmacht", zeigte sich Unterreits Bürgermeister Gerd Forstmeier zufrieden.

Bädalauf in Unterreit

Entstehung

Der Bäda-Lauf wird alle zwei Jahre im Gemeindegebiet veranstaltet, entstanden ist diese Veranstaltung nach dem Krebstod von Peter Bauernschmid. Seine Familie hat daraufhin den Bäda-Lauf ins Leben gerufen, zum Gedenken an Bäda und zur Unterstützung von Einrichtungen, die sich auf Hilfe bei Krebserkrankungen spezialisiert haben. Peter Bauernschmid war selbst gerne beim Laufen, hatte zudem viel Freude an der Musik. Nach seinem Tod wurden beide Hobbys von ihm - Musik und Laufbegeisterung - im Bäda-Lauf verewigt.

"Ich bin sehr gerne hier und finde es eine tolle Idee, wir haben viel Spaß hier und freuen uns, wenn wir ein Projekt unterstützen können", heißt es von einer Wangerin, die mit ihren Kindern hierhergekommen war.

Generationen laufen mit

Von Müttern mit Kinderwägen bis hin zum Läufer mit Hund oder vielen Walkern, die die abgesicherte Strecke mit Verlauf von 4,4 Kilometern auf sich nehmen - Alle sind herzlich willkommen gewesen. Bevor der Hauptlauf am Samstag startete waren die Kinder dran. Voller Motivation ging es darum, ins Ziel zu kommen und sich eine Medaille zu sichern. Insgesamt 27 Kids waren am Start. Erwachsene hatten sich insgesamt 110 zum Lauf angemeldet.

Geselliger Abend

Am Abend spielten die Nachwuchsbands Everlasting und R.E.D. - außerdem die Band Easy Mode. An Startgebühren gingen rund 1700 Euro ein. Weitere Spenden werden per Überweisung an das Spendenkonto erwartet. Der Betrag soll heuer die Typisierungsaktion des FC Grünthal unterstützen, der vor einer Woche gemeinsam mit der AKB nach potentiellen Spendern für Knochenmarkpatienten gesucht hatte.

Zurück zur Übersicht: Unterreit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser