Kurioser Unfall bei Aschau am Inn

Transporter "parkt" an Hauswand - vom Fahrer fehlt (zunächst) jede Spur

Aschau am Inn - Ein ziemlich kurioses Bild bot sich den Einsatzkräften am Sonntagabend, 2. August, in Rossesing bei Aschau am Inn (Landkreis Mühldorf). Dort "lehnte" ein Transporter an einer Hausmauer - und vom Fahrer fehlte jede Spur:

Unfall mit Transporter in Rossesing bei Aschau am Inn.

Update, 10.28 Uhr - Kleintransporter fährt gegen Hauswand, Fahrer stark alkoholisiert

Pressemitteilung im Wortlaut:


Am Sonntag, den 02. August, gegen 19.10 Uhr, war ein 25-jähriger Waldkraiburger mit einem Kleintransporter in Aschau a. Inn/Roßessing unterwegs, wo er in einer scharfen Rechtskurve von der Fahrbahn abkam. Er überfuhr einen Gartenzaun und krachte schließlich frontal an eine Hausmauer.

+++ Hier kannst du die Bilder des Unfalls sehen+++

Der 25-jährige Fahrer konnte sich aus seinem Fahrzeug befreien und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndung konnten Beamte der Polizei Waldkraiburg den Mann in einem Maisfeld antreffen und widerstandslos festnehmen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Der Mann selbst blieb bei dem Unfall unverletzt. Er wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht; sein Führerschein sichergestellt. Der Gesamtschaden liegt bei 7.000 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Erstmeldung:

Die Feuerwehren aus Aschau am Inn und Waldkraiburg sowie das Bayerische Rote Kreuz und die Polizei aus Waldkraiburg wurden gegen 19.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde ein Transporter an einer Hauswand gesichtet, aber vom Fahrer fehlte jede Spur.

Nachdem niemand wusste, was mit dem Fahrer geschehen war, wurde eine Suchaktion gestartet. Schon wenig später wurde der flüchtige Fahrer in einem Maisfeld entdeckt. Da die betroffene Straße lediglich zu einer Gaststätte und zu einem landwirtschaftlichen Betrieb führt, liegt nach Informationen von vor Ort die Vermutung nahe, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand und deshalb abgehauen ist.

Die Polizei aus Waldkraiburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Infos wollen die Beamten anschließend in einer Pressemitteilung bekannt geben.

fib/Eß, mw

Rubriklistenbild: © fib/Eß

Kommentare