Traumausstattung für Traumhochzeit

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Robert Münzlochner in seiner Firma in Haun bei Rattenkirchen. In der großen Lagerhalle sind eine Vielzahl von Tischen, Stühlen, Bänken und unterschiedlichstem Dekomaterial untergebracht, das er für seine Kunden braucht.

Aschau/Rattenkirchen - Der Aschauer Robert Münzlochner bietet seit beinahe 20 Jahren kompletten Service im Bereich Mietmöbel und Dekoration.

"Es war sehr schön, ein sehr emotionales Ereignis", erinnert sich Robert Münzlochner. Er meint damit die Traumhochzeit von Deutschlands Skikönigin Maria Riesch in Kitzbühel. Münzlochner war dort auch als Gast eingeladen, aber in erster Linie hat er mit seiner Firma für das passende Ambiente bei der Riesch-Hochzeit im Stanglwirt gesorgt. Robert Münzlochner bietet seit beinahe 20 Jahren den kompletten Service im Bereich Mietmöbel und Dekorationen.

Der gebürtige Aschauer Robert Münzlochner hat als Ein-Mann-Betrieb angefangen und sich zu einem schlagkräftigen Dienstleister für große und kleine Events gemausert. Seine Kunden kommen vorwiegend aus Deutschland und Österreich. Dabei hat er einen durchaus illustren Kundenstamm: Red Bull, Swarovski, Käfer München, Dallmayer, Schuhbeck oder der bekannte Stanglwirt in Kitzbühel sind darunter.

Dabei war es eher ein Zufall, dass der 43-jährige gebürtige Aschauer als Dienstleister im Mietmöbel und Dekobereich tätig ist. Robert Münzlochner hatte Elektroniker gelernt, war aber nicht so zufrieden mit dieser Arbeit. Auch der Wechsel ins Büro brachte ihm nicht die Erfüllung, die er sich für seinen Beruf gewünscht hatte. In der Zeitung hatte er dann gelesen, dass ein Rosenheimer Partyservice einen Veranstaltungsmanager sucht. Seine Bewerbung war erfolgreich und er war - erst in Teilzeit und nach einem Jahr als Vollzeitkraft - für das Lager sowie den Auf- und Abbau bei Veranstaltungen zuständig. Nach einem weiteren Jahr bot ihm der Partyservice Lechner dann an, den Betrieb zu übernehmen. Da war er 24 Jahre. Sein Vater half ihm mit einem kleinen Startkapital, erinnert sich Robert Münzlochner. Und dann legte er los. Erst bekam er Aufträge noch in erster Linie vom Partyservice Lechner, doch mit der Zeit kamen immer mehr und neue Auftraggeber dazu. Es sprach sich schnell herum, dass Robert Münzlochner Ausstattungsgegenstände auch verleiht "Ich war einer der ersten, der so etwas machte", erinnert er sich. In Südostbayern hat er nach wie vor nur wenige Konkurrenten. "In München gibt es einige Anbieter, doch wir kommen uns nicht ins Gehege", so Münzlochner. Sein Haupteinzugsgebiet liegt zwischen Linz und Innsbruck.

Einer seiner ersten Aufträge waren die Messetage samt Afterworkparty bei der Firma Werndl in Kolbermoor. "700 bis 800 Personen waren da zu versorgen", erinnert sich der Selfmadeunternehmer.

Da er selbst gerne in die Berge geht, organisiert er mittlerweile auch viele Events in den Bergen. So kam er dann auch nach Kitzbühel, wo er Veranstaltungen beim Stanglwirt ausstattete. Aber auch der Hangar 7 von Red Bull-Chef Matteschitz in Salzburg oder Swarovski gehören mittlerweile zu seinen Kunden. Dabei läuft das meiste über Eventagenturen oder Partyservices. Er habe nur selten mit Endkunden zu tun, sagt Münzlochner.

Da er sich durch die Qualität seiner Arbeit einen guten Namen in der Branche erarbeitet hat, wird er auch stets weiterempfohlen. "Wenn ich etwas mach, dann muss es hundertprozentig passen", sagt Robert Münzlochner. Sein Anspruch ist, dass man immer mit Herzblut bei der Sache sein muss. Das erwartet er auch von seinen Mitarbeitern, die sich um die Lagerhallen in Haun, Gars, Thann und im österreichischen Telfs oder das Büro kümmern.

Sein Bestand an Mietmöbel in den unterschiedlichsten Varianten oder Dekorationsartikel in vielen Facetten füllt diese Lagerflächen vollends aus. "Eine Million Euro wird nicht reichen", meint er, nach dem Wert der gesamten Ausstattung befragt.

Tochter Annabella nutzte die Hochzeit von Maria Riesch, um sich mit Kaiser Franz Beckenbauer ablichten zu lassen.

Derzeit laufen gerade die Vorbereitungen für die größte Veranstaltung, die er bisher ausgestattet hat: Die Messeparty einer Computerfirma für rund 1400 Gäste Mitte Mai. "Die Party erstreckt sich über vier Hallen und ist in fünf verschiedene Themenbereiche aufgeteilt". So viel kann Münzlochner verraten. Acht oder neun Sattelschlepper rollen dann auf das Messegelände. Etwa 20 Mitarbeiter sind drei Tage rund um die Uhr beschäftigt, das gesamte Equipment aufzubauen.

Da ist Robert Münzlochner die Anspannung schon anzumerken, dass alles gutgehen wird. "Auch nach fast 20 Jahren bin ich immer noch aufgeregt". Schließlich möchte er, dass die Veranstaltung für den Auftraggeber auch passt und dieser 100-prozentig zufrieden ist.

So war es auch bei der Hochzeit von Maria Riesch. "Da war es mir besonders wichtig, dass alles reibungslos funktioniert", sagt der begeisterte Skifahrer. Deshalb war er auch vor und hinter den Kulissen stets präsent. Tochter Annabella hatte während der Hochzeit die Gelegenheit, sich mit Franz Beckenbauer fotografieren zu lassen.

Mit Maria Riesch selbst konnte Robert Münzlochner zwar nicht sprechen, doch das kommt sicherlich noch: Alle Lieferanten wurden nämlich vom Brautpaar zum Dank für das gelungene Fest eingeladen. "Das kommt ganz, ganz selten vor", weiß Robert Münzlochner.

hsc/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser