Ex-Vorsitzenden nicht entlastet

Waldkraiburg - Entlastung der Vorstandschaft - normalerweise winkt eine Jahreshauptversammlung diesen Tagesordnungspunkt schnell durch und spricht dem Vorstand ihr Vertrauen aus. Anders war das beim Tierschutzverein Waldkraiburg.

Dort war zwar die aktuelle Vorstandschaft ohne Bedenken entlastet worden, anders verhielt es sich aber beim ehemaligen Vorsitzenden Andreas O., den das Amtsgericht rechtskräftig wegen Betrugs verurteilt hatte (wir berichteten).

Eine außerordentliche Versammlung hatte O. bereits im vergangenen Jahr die Entlastung verweigert. Und dabei bleibt es zunächst auch.

Um einen Schlussstrich zu ziehen, hatte Bernd Sottek im Namen der jetzt amtierenden und wieder gewählten Vorstandschaft der Versammlung zwar vorgeschlagen, auch O. eine "Vorabentlastung zu erteilen, unter der Bedingung, dass er das Bußgeld, zwölf mal 50 Euro im Monat, pünktlich an den Verein bezahlt und auch alle anderen Auflagen des Gerichts erfüllt. Doch die Mitglieder wollten davon nichts wissen. Auch Kassenprüfer Dietmar Heller sprach sich dafür aus, abzuwarten, bis alle Zahlungen geleistet und Auflagen erfüllt sind. Sonst könnte eine Entlastung wie ein Freibrief im Vorhinein aussehen.

Mit klarer Mehrheit, bei jeweils drei Gegenstimmen und drei Enthaltungen, wurden dagegen Sigrid Noé-Foros, Georgine Nitsch und Herbert Lenhart entlastet. Kassierin Elsa Laschütza dankte insbesondere den beiden Frauen für deren tatkräftige Mithilfe bei der Aufklärung der Unstimmigkeiten in der Kassenführung. "Sie haben wirklich alle Hebel in Bewegung gesetzt."

Der effektive Verlust, der dem Verein entstanden ist, beträgt nach ihren Worten knapp 4000 Euro. Einige Beträge habe man nicht mehr ermitteln können. Dass das Bußgeld mit 600 Euro die entstandene Lücke in der Kasse nicht annähernd auffüllt, liege daran, dass man dem Ex-Vorsitzenden keine Schuld habe nachweisen können. Auch im Fall der 2000 Euro, die ein Unbekannter an einem Geldautomaten vom Vereinskonto abgehoben habe, sei keine Klärung möglich gewesen. Der Täter sei von der überwachungskamera festgehalten worden, aber niemand habe ihn erkannt.

hg/Mühldorfer Anzeiger

Lesen Sie auch:

Finanzlage verbessert sich

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser