Starkes Bier und starke Sprüche

+
Karl Lehmann (zweiter von links) wird kein Blatt vor den Mund nehmen.

Waldkraiburg - Karl Lehmann übernimmt das "Derblecken" beim Starkbierfest der CSU: "Wir pflegen hier aber einen anderen Stil, als auf dem Nockherberg, wir unterschreiten nicht die Gürtellinie!"

Lesen Sie hier den Original-Artikel aus den Waldkraiburger Nachrichten:

Starkes Bier und starke Sprüche

In einer Woche ist es so weit: Karl Lehmann wird am Freitag, 19. März, ab 19 Uhr im Graf Toerringhof seine Starkbierrede halten.

Beim Starkbierfest der CSU werden die lokalen Politiker derbleckt, aber auch die Strippenzieher auf Landes- und Bundesebene - während das dunkle Bockbier ausgeschenkt wird. "Wir pflegen hier aber einen anderen Stil, als auf dem Nockherberg, wir unterschreiten nicht die Gürtellinie", so Lehmann. Gleich ist zwischen ihm und Zweitem Bürgermeister Harald Jungbauer (Zweiter von rechts) eine muntere Diskussion über Lerchenbergs Rede entflammt. Lehmann fand dessen Ausführungen ein "rhetorisches Meisterwerk". Lerchenberg habe in seinen Augen schon vorher gewusst, dass er abgesägt werden soll und da habe er noch ein paar knackige Passagen reingepackt, die eben an der Grenze waren. "Aber nicht darüber. Der ist der Beste", findet Lehmann. Er verstehe die Schwierigkeit, in solchen Reden ein heißes Eisen anzupacken. Der Vorverkauf für die Karten bei Wirt Tom Haas (links) hat bereits begonnen. Die Trebernmusi kümmert sich um den akustischen Rahmen an diesem Abend. Mit auf dem Bild sind die Vertreter der Toerring-Brauerei, Hauke Winterer (Mitte) und Klaus Bergmann (rechts).

re/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser