Staatsstraße 2091: Was Sie wissen sollten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Noch fließt der Verkehr in Richtung Ampfing auf der Staatsstraße 2091. Ab Montag müssen die Autos an der Teplitzer Straße links abbiegen. Damit der Umbau der Staatsstraße 2091 in Richtung Autobahn bis zum Oktober bewältigt werden kann, ist eine Vollsperrung notwendig.

Waldkraiburg - Die Tafeln, die auf den Umbau der Staatsstraße 2091 zwischen Waldkraiburg und Ampfing hinweisen, sind nicht zu übersehen. Alles zur Umleitung und Bauzeit:

Das teilt die Stadt Waldkraiburg mit. Die Vollsperrung, die bis maximal 31. Oktober bestehen bleibt, sei unumgänglich, da nur so die Arbeiten so schnell wie möglich fertiggestellt werden können, heißt es weiter.

Umleitung

Lesen Sie mehr:

Staatsstraße für sieben Monate gesperrt

Die Umleitung wird, anders als beim Bau des Kreisverkehrs im vergangenen Jahr, schon an der Teplitzer Straße ansetzen. Richtung Ampfing wird der Verkehr dann über die Traunreuter Straße, die MÜ 13 (Daimler- und Siemensstraße) und die MÜ 25 geleitet, so wie es schon 2011 der Fall war. Die Autos aus Richtung Ampfing kommen auf dem gleichen Weg nach Waldkraiburg, werden aber dann über die Geretsrieder Straße geleitet, so dass nicht der komplette Verkehr über die gleiche Strecke läuft.

Ab Juli wird es besser

Für die Anwohner der betroffenen Straßen gibt es eine gute Nachricht: Voraussichtlich im Juli wird die MÜ 25 fertiggestellt sein, die vom Kreisverkehr bei Thann aus Richtung Ampfing läuft. Dann wird der Verkehr schon an der Pürtener Kreuzung umgelenkt und um die Stadt herum zur MÜ 25 geführt werden.

Nicht nur die Staatsstraße 2091, sondern auch der Radweg nach Ampfing muss gesperrt werden. Radfahrer haben zwei Möglichkeiten: Die Schilcherlinie, die an der Daimlerstraße abzweigt, führt durch den Wald zur Verbindung nach Ampfing. Ansonsten ist auch ein Umstieg auf den Bus denkbar. Die Verbindungen sind sehr gut und bequem zu erreichen.

Auch Radweg und Tannet betroffen

Da auch beim Kino die Straße erneuert werden muss, ist das Naherholungsgebiet Tannet ebenfalls betroffen. Für Fußgänger, Jogger und Radfahrer wird es an den Wochenenden sichere Möglichkeiten zur Überquerung der Baustelle geben, die Autos können dann im Industriegebiet geparkt werden.

Das Kino ist trotz aller Bauarbeiten problemlos zu erreichen, denn die Zufahrt über die Daimlerstraße ist die ganze Zeit über frei. Auf einen Kinobesuch muss wegen der Bauarbeiten also niemand verzichten.

In der jüngsten Stadtratsitzung wurde zudem angeregt, für das Kino und die Baywa, die laut Bürgermeister Klika etwa die Hälfte ihres Umsatzes mit Kunden aus dem Bereich von Ampfing bis Schwindegg macht, gesonderte Hinweise bei der Umleitungsbeschilderung anzubringen. In beiden Fällen gehe es um wichtige Einrichtungen mit überregionaler Bedeutung.

re/hg/Waldkraiburger Nachricht

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser