O'zapft is in Aschau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Aschau - Mit dem Auszug der Vereine und dem traditionellen O'zapfa fiel am Donnerstag der Startschuss für das Aschauer Sommerfest. Die ersten Eindrücke:

Mit dem feierlichen Einzug der Aschauer Ortsvereine, der Vertreter der Gemeinde und der Brauerei, den Böllerschützen Annabrunn und dem Radfahrverein Pürten hat am Donnerstagabend in Aschau das Sommerfest begonnen. Mit vier Schlägen zapfte Bürgermeister Alois Salzeder im Festzelt das erste Fassl Bier an. Für Unterhaltung sorgte die Aschauer Blaskapelle, bald war jeder Biertisch belegt und die Giggerl und Massen wechselten die Besitzer. Draußen erfreuten sich die Kinder am Vergnügungspark.

Sommerfest: Festlicher Auszug der Vereine

Auszug der Vereine und Bieranstich

Bierzeltrundgang: Der Abend auf dem Sommerfest

Beim Festumzug gab es einen Zwischenfall. Zwei Reiterinnen - von den Pferdefreunden Aschau und vom Reiterhof Preintner - wurden auf der Hauptstraße fast gleichzeitig von ihren Pferden abgeworfen. Die Tiere scheuten und bäumten sich auf. Sie sei nicht verletzt, sagte die junge Frau vom Reiterhof Haselbach. "So etwas hat mein Pferd noch nie gemacht, es war wohl von der Blasmusik irritiert." Wie es der zweiten Reiterin geht, war am Donnerstag noch unklar. Das Pferd stieg auf, warf sie ab und fiel rückwärts auf die am Boden Liegende. Nachdem das Tier wieder beruhigt war, saß sie auf und verließ den Festzug. Insgesamt schienen alle Pferde, die beim Umzug mitliefen, etwas unruhig zu sein.

Das Aschauer Sommerfest geht noch bis zum 23. Juli. Ein ausführliches Programm finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser