Verletzter Jugendlicher bei Schnaitsee

Kurve zu eng genommen: Rennrad-Fahrer (17) prallt frontal auf Auto 

Schnaitsee - Eine 59-Jährige versuchte noch auszuweichen, als ein 17-jähriger Rennradfahrer aus dem Landkreis Mühldorf beim Abbiegen auf ihre Spur geriet: 

Am 2. Juni, gegen 14 Uhr befuhr ein 17-jähriger Rennradfahrer aus dem Landkreis Mühldorf die Gemeindeverbindungsstraße von Moos kommend in Richtung Gallertsham. 

An der Einmündung in Richtung Schnaitsee bog er in einem zu engen Bogen nach links ab. Während dessen wollte sich eine 59-jährige Fahrerin aus dem Landkreis Mühldorf, welche die Gemeindeverbindungsstraße aus Richtung Schnaitsee befuhr, zum Linkseinbiegen einordnen. 

Als sie erkannte, dass der Rennradfahrer in einem zu engen Bogen in Richtung Schnaitsee abbog, versuchte sie noch nach links auszuweichen. Doch der Rennradfahrer stieß frontal gegen die linke Fahrzeugseite. 

Durch den Zusammenstoß stürzte der Rennradfahrer und erlitt leichte Verletzungen. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Wasserburg verbracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro. An der Unfallstelle war der Rettungsdienst im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg 

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Schnaitsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser