Bauarbeiten in Schnaitsee ab 2019

Neuer Weg für Radler und Fußgänger zur Kreuzstraße 

+
Zwischen Schnaitsee und der Kreuzstraße soll ein neuer Geh- und Radweg entstehen. Auf der Google Earth Karte geht es links Richtung Schnaitsee, der rote Pfeil markiert die Kreuzstraße. 
  • schließen

Schnaitsee - Ein neuer Geh- und Radweg soll zwischen Schnaitsee und der Kreuzstraße entstehen. Das beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung am 8. Oktober. 

Vorher, so erklärt Gemeinde-Geschäftsführer Thomas Perreiter, sei jedoch eine Vereinbarung mit dem Staatlichen Bauamt Traunstein getroffen worden. "Das Bauamt verfolgt die Arbeiten des neuen Geh- und Radwegs, der künftig entlang der Staatsstraße von Schnaitsee aus zur Kreuzstraße entstehen wird."

Mit einer leichten Abwägung haben die Räte der Vereinbarung, wer für welche Arbeiten zuständig ist, zugestimmt. So sei die Gemeinde beispielsweise zuständig für Instandhaltung und Räumdienst im Winter

"Sobald wir den Föderbescheid in Händen halten, beginnen wir mit der Maßnahme zwischen Schnaitsee und der Kreuzstraße", betont Perreiter. Nach der Ausschreibung werde man im nächsten Jahr mit den Arbeiten starten. Die Kosten für die Realisierung von rund 550 Meter Geh- und Radweg belaufen sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt auf geschätzte 212.000 Euro. "Wir gehen von einer Fördersumme von etwa 115.000 Euro aus", sagt Perreiter abschließend. 

Bauaschuss am Mittwoch mit vielen Ortsterminen:

Nach dem Gemeinderat zu Beginn der Woche finden im Rahmen der Bauausschusssitzung des Schnaitseer Gemeinderates am Mittwoch, 10. Oktober, ab 18.30 Uhr mehrere Besichtigungen im Ort statt:

  • Erster Punkt ist die Besichtigung der Gemeindeverbindungsstraßen von Kratzberg nach Hatthal und von Moos nach Ginzing wegen geplanter Instandsetzungsmaßnahmen
  • Beim Ausweichplatz des TSV geht es um beabsichtigte Geländeanpassungen
  • Am Kinderspielplatz am Mitterweg wird der aktuelle Zustand der Spielgeräte begutachtet. 
  • Am Gehweg im Bereich des Anwesens Trostberger Straße 14 geht es um den Zustand im Bereich der Treppe.
  • Im Seengebiet geht es zum Brunnenhaus aufgrund der Forderung des Wasserwirtschaftsamtes um einen möglichen Rückbau. 

Anschließend werden im Sitzungssaal private Bausangelegenheiten diskutiert.

mb

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Schnaitsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser