Rindersamen bei Unfall aufgetaut

+
Einer der Fahrer hatte Rindersamen im Wert von 10.000 geladen.

Waldkraiburg - Auf Höhe des Gymnasium-Parkplatzes kam es zu einem Auffahrunfall. Einer der Fahrer hatte Rindersamen im Wert von 10.000 Euro geladen.

Der Fahrer eines silberfarbenen Nissan Quashquai aus Rattenkirchen war auf der Staatsstraße 2352 in Fahrtrichtung Mühldorf unterwegs, als eine Fliege vor seinem Gesicht herumflog, die er mit der Hand verscheuchen wollte. Da war es auch schon passiert. Sein Vordermann, ein 73-jähriger Mercedesfahrer aus Waldkraiburg bremste und es kam zum Zusammenstoß auf Höhe des Gymnasium-Parkplatzes.

Der erst vier Monate alte Wagen des 48-jährigen Rattenkircheners hat einen Frontalschaden, den die Polizei Waldkraiburg auf rund 12.000 Euro schätzte, der Schaden an der Rückseite des Mercedes belaufe sich etwa auf 15.000 Euro. Auch die wertvolle Ladung des Rattenkircheners ging kaputt. Der Mann hatte als Besamungstechniker einen Stickstoffbehälter mit Rindersamen im Kofferraum. Der Samen, der mit minus 200 Grad eingefroren wurde, taute auf, was weitere 10.000 Euro Schaden bedeutet. Beide Fahrer erlitten leichte Prellungen, vermutlich durch Gurt und Airbag.

Waldkraiburger Nachrichten/kla

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser