Prinzenpaar: Warten auf den Thron

+
Prinzessin Kathrin I. und Prinz Alois I.

Waldkraiburg - Tanzen ist das gemeinsame Hobby von Prinzessin Kathrin I. und Prinz Alois I. Seit dem 11.11. regieren die Halbgeschwister als Prinzenpaar in Waldkraiburg.

Nach einem Jahr im Wartestand freuen sich die beiden auf eine erlebnisreiche Zeit mit der Garde.

Seit Oktober steht bei der 18-jährigen Kathrin Aigner und ihrem Halbbruder Alois Anzenberger (24) regelmäßig Tanztraining auf dem Programm. Wiener Walzer und ein Show-Teil müssen eingeübt werden. Beim Inthronisationsball am 7. Januar wollen sie als Prinzessin Kathrin I. und Prinz Alois I. mit der Waldburgia einen perfekten Auftritt zeigen. Kaum zu glauben, wie die beiden trotz ihrer vielen Freizeitaktivitäten noch genug Zeit finden, um gemeinsam zu tanzen.

Musik ist das große Hobby von Prinzessin Kathrin I, die seit September eine Ausbildung beim Landratsamt absolviert. Die junge Frau spielt neben ihrem Lieblingsinstrument Zither auch Kontrabass und Klarinette. Mit ihrer Gruppe "ZitherRausch" unter Leitung von Rosalyn Sabo feierte sie schon einige Erfolge. Unter anderem erhielt sie beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert eine Auszeichnung. Das ist aber nicht ihr einziges Talent. In ihrer Heimatgemeinde Reichertsheim zeigt sie immer wieder als Schauspielerin beim Theater und im Trachtenverein ihr Können.

Prinz Alois I. ist in seiner Freizeit nicht weniger aktiv als seine Halbschwester. Besonders gerne unternimmt er Ausflüge auf seinem Motorrad oder ist damit im Gelände unterwegs. Für Touren mit dem Fahrrad ist der gelernte Schreiner, der momentan die Holztechnikerschule in Rosenheim besucht, ebenfalls zu begeistern. Auch er ist im Trachtenverein aktiv.

Video aus dem Archiv

Zum Paartanz kamen Prinz und Prinzessin vor rund vier Jahren über einen gemeinsamen Anfängerkurs in der Aschauer Tanzschule Sonay. Die Freude am Tanzen wuchs mit jedem neugelernten Schritt. So folgte auf den Anfänger- ein Fortgeschrittenenkurs und auf diesen ein weiterer. Schnell schlossen sich die beiden dem Hobbytanzkreis an und besuchten regelmäßig den Tanzunterricht. Über ein ehemaliges Prinzenpaar, das ebenfalls in Aschau trainierte, kam schließlich der Kontakt zur Waldburgia zustande.

Eigentlich sollten Kathrin I. und Alois I. bereits im letzten Jahr während der Faschingszeit in Waldkraiburg regieren. In letzter Minute sagte die Faschingsgesellschaft allerdings alle Veranstaltungen ab und das Prinzenpaar befand sich quasi ein Jahr lang in der Warteschleife. Für die Reichertsheimer war aber ziemlich schnell klar, dass sie dennoch weitermachen und sich in diesem Jahr als Regenten präsentieren lassen.

Faschingsauftakt Waldkraiburg

Für ihr Engagement erhalten sie nicht nur aus Waldkraiburg Unterstützung. Reichertsheims Bürgermeisterin Annemarie Haslberger freut sich sehr darüber, dass ihre Gemeinde das Prinzenpaar stellt. In der Turnhalle des Kindergartens können die Halbgeschwister, die beide bei ihren Eltern wohnen, deshalb jederzeit ihre Tänze einstudieren. Momentan verpasst Trainer Nayden Koparanov von der Tanzschule Sonay dem Programm der beiden noch den letzten Schliff.

Die Vorfreude auf die Auftritte mit der Prinzengarde ist bereits groß. "Wir kommen bestimmt viel rum und lernen ganz viele neue Leute kennen", meint Prinz Alois I. Etwas aufgeregt sind die beiden aber trotzdem. "Die Waldburgia verlässt sich ja schließlich auf uns", so Prinzessin Kathrin I.

bea/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser