O'zapft is für das Festwochenende

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gekonnt zapfte Bürgermeister Michael Loher an und erröffnete das Festwochenende des Radfahrervereins.

Guttenburg - Mit einem Gottesdienst und anschließendem Totengedenken am Kriegerdenkmal für alle verstorbenen Mitglieder begannen die Radlerfesttage in Guttenburg.

Die "Treuesten der Treuen" heißen Anna Kerbl, Andreas Auer sen., und Anton Göbl sen., und sind seit 60 Jahren Mitglieder des Radfahrvereins Guttenburg.

Gemeinsam marschierten nach dem Gottesdienst die Fahnenabordnungen und die Mitglieder ins Bierzelt, voran die Blaskapelle Kraiburg. Gekonnt zapfte Bürgermeister Michael Loher traditionsgemäß das erste Fass Toerring Bier an und mit einem "O`zapft is" eröffnete er die Festtage, die am Sonntag mit einem großen Blumenkorso den Abschluss finden werden.

Vorstand Christian Zieglgänsberger erinnerte in seinen Begrüßungsworten kurz an 100 Jahre Radfahrerverein und freute sich, sehr viele treue Mitglieder für 25, 40, 50 und sogar 60 Jahre Mitgliedschaft ehren zu dürfen. Bürgermeister Loher sprach davon, dass er in den Gemeindeannalen geforscht habe und herausfand, dass in Kraiburg um die Jahrhundertwende bereits ein Radfahrerverein bestanden habe, der später in "Condordia" umbenannt wurde, aber schon um 1920 wieder aufgelöst wurde.

Umso stolzer sei er, dass der Radfahrerverein Guttenburg jetzt das 100-Jährige feiern kann und zu einem festen Bestandteil der Vereinswelt wurde. Zum Dank überreichte er im Namen der Gemeinde Kraiburg an den Vorstand persönlich und für den Verein als Ehrengabe zwei Bierhumpen.

Die anschließenden Ehrungen zeigten, dass der Verein besonders nochmal vor rund 25 Jahren einen Aufschwung zu verzeichnen hatte, eine große Anzahl von Mitgliedern wurde für ein Vierteljahrhundert geehrt. Bereits 40 Jahre dabei sind Adolf Sojer, Adolfine Hofmann, Georg Bollner sen., Josef Hilger, Herbert Eisler, Anna Rappensperger, Herbert Güttler, Georg Mitterreiter, Otto Sagerer, Elisabeth Hochreiter, Johann Bratzdrum, Josef Köppl, Ludwig Kerbl, Elfriede Fürstenberger, Hans Fischer, Agnes Sagerer, Johann Sieghart, Hartmut Schremmer, Josef Bernhart, Fritz Thumser, Horst Schmidt, Josef Sagerer, Hans Zieglgänsberger sen., und Andreas Auer jun. Auch sie bekamen Urkunden. Ein halbes Jahrhundert stehen Anton Fürstenberger sen., Matthias Hochreiter sen., Andreas Hochreiter, Alois Ober sen., Anton Fürstenberger, Mauerschwang, Josef Zörr und Gottfried Hofmann treu zu den Radlern. Die ältesten Mitglieder sind Andreas Auer sen., Anna Kerbl und Anton Göbl sen.

fim/Waldkraiburger Nachtrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser