Unfall bei Oberneukirchen

Betrunkene Trostbergerin rammt Audi im Gegenverkehr

Oberneukirchen - Am Donnerstag ereignete sich auf der Kreisstraße MÜ14 ein schwerer Verkehrsunfall, der einen Sachschaden von 11.000 Euro und mehrere Verletzte zur Folge hatte:

Am 15. Februar gegen 19.15 Uhr kam es auf der Kreisstraße MÜ14 zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten. Eine 46-jährige Trostbergerin fuhr mit ihrem Opel die Kreisstraße MÜ14 entlang, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, zu weit nach links kam und mit einem sich im Gegenverkehr befindlichen Audi zusammenstieß, welcher von einer 48-jährigen Oberneukirchnerin gelenkt wurde.

Die Opel-Fahrerin hatte noch eine Beifahrerin im Fahrzeug. Alle Personen waren angeschnallt. Während der Unfallaufnahme fiel den Polizeibeamten starker Alkoholgeruch bei der Trostbergerin auf. Ein Vortest (Atemalkoholtest) zeigte bei ihr einen Wert von ca. 0,7 Promille auf. Sie musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. 

Bei dem Zusammenstoß wurden die Opel-Fahrerin und die Audi-Fahrerin jeweils leicht verletzt. Die Beifahrerin im Opel blieb unverletzt.

Gesamt wird der Sachschaden auf etwa 11.000 Euro geschätzt. Die Trostbergerin muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholgenusses sowie wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung verantworten. Ferner muss Sie entsprechend mit einem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Oberneukirchen (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser