"Night-Shopping": Bummeln bei Bibberwetter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gute Stimmung, wie hier im Sportgeschäft Schäftlmaier, herrschte beim Einkaufserlebnis "Night-Shopping" in Waldkraiburg.

Waldkraiburg - Glühwein- statt Terrassenwetter. Das waren die Voraussetzungen für die Blechnacht und das Night-Shopping der Aktionsgemeinschaft Handel und Handwerk am Freitagabend.

Blaskapellen, Kaufleute und Kunden machten das Beste aus diesen Bedingungen.

Sieben Kapellen, unter ihnen die Banater Blaskapelle und die Mühldorfer Stadt- und Jugendkapelle, gaben im Rahmenprogramm, der ersten Blechnacht, den Ton an.

Noch am Nachmittag hatte es heftig geregnet, und es blieb kühl statt lau. "Piazza-Stimmung" wie bei der Premiere der Einkaufsnacht vor zwei Jahren konnte da nicht aufkommen. Willi Engelmann, der Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft und Organisator der Veranstaltung, war schon froh, dass es nicht kübelte wie im vergangenen Jahr. Von den Blaskapellen und ihrem Program war er begeistert. "Die spielen fantastisch."

Vier Stunden lang, bis 22.30 Uhr, trotzten die Blechbläser von der Musikkapelle Schwindegg, der Stadt- und Jugendkapelle Mühldorf, der Bläsergruppe Sepp Eibelsgruber, der Kirchdorfer Blasmusik, der Blaskapelle der Banater Schwaben sowie der Jugendkapelle der Musikschule Waldkraiburg und der Kapelle des Musikvereins Waldkraiburg den kühlen Temperaturen. Mit bayerisch-böhmischer Blasmusik oder modernen Film- und Poparrangements unterhielten sie die Besucher der Innenstadt unter freiem Himmel.

So wie Susanne Engelmann von der Antonius-Apotheke überraschten die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft die Besucher der Innenstadt mit Erfrischungen und anderen Aktionen.

Während es auf den Terrassen der Cafés und Wirtschaften den meisten zu ungemütlich war, drängte sich in vielen Geschäften die Kundschaft. "Absoluter Wahnsinn", freute sich etwa Adi Schäftlmaier vom gleichnamigen Sportgeschäft und Vorstandsmitglied der Aktionsgemeinschaft, über das große Interesse. Positiv überrascht war auch Georg Herzog, Inhaber der gleichnamigen Buchhandlung, von der Resonanz. Und Claudia Trensch, Inhaberin eines Modegeschäfts, meinte: Man müsse eben das Beste aus dem Wetter machen. Im Hinblick auf das Rahmenprogramm regte sie an, neben der traditionellen Blasmusik auch andere Stilrichtungen anzubieten, die auch ein jüngeres Publikum ansprechen.

Positive Rückmeldungen zum Night-Shopping gab es auch von Kundenseite. Lydia Schossig aus Waldkraiburg etwa war sich mit drei Freundinnen aus dem Umland, die sie zum nächtlichen Einkaufsbummel mitgenommen hatte, einig: Diese Veranstaltung sei eine Super-Idee, weil man in aller Ruhe einkaufen könne.

Die Kaufleute trugen das ihre bei, um die Leute anzulocken. Da wurden kostenlos Erfrischungen und Getränke, Brotaufstriche oder feiner italienischer Schinken angeboten. Da gab es vor allem auch Schnäppchen, Artikel. die bis zu 50 Prozent reduziert waren.

hg/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser