Neue Anlage im Gummiwerk

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die neue Roller Head-Produktionsanlage in Waldkraiburg.

Kraiburg - Trotz der Wirtschafts- und Finanzkrise wird im Kraiburger Gummiwerk investiert. Die neue Roller Head-Produktionsanlage stellt sogar eine Rekordinvestition dar.

Lesen Sie hier den Bericht der Waldkraiburger Nachrichten vom Samstag:

Sie ist mit 2,6 Millionen Euro die bislang größte Anlageninvestition in der Geschichte des Gummiwerk Kraiburg: die neue Roller Head-Produktionsanlage, die Anfang 2010 in dem Waldkraiburger Unternehmen in Betrieb genommen wird.

Die Großmaschine ist nach Angaben des Unternehmens in dieser Ausführung einmalig im gesamten deutschsprachigen Raum. Mit der Produktionsanlage können künftig qualitativ sehr hochwertige Kautschuk-Bahnen hergestellt werden. Sie optimiert bestehende Produktionsschritte, eröffnet komplett neue Absatzmöglichkeiten und sichert zahlreiche Arbeitsplätze, heißt es in einer Pressemitteilung des Gummiwerks. Mit einem Investitionsvolumen von 2,6 Millionen sei sie die bisher größte Anlageninvestition in der Firmengeschichte.

Helmut Esefeld, Geschäftsführer des Gummiwerks, begründet die Maßnahme als wichtigen Schritt zur Sicherung des Standortes Waldkraiburg: "Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es notwendig, schon heute für die Anforderungen des Marktes von morgen gerüstet zu sein." Der wesentliche Unterschied zu bereits bestehenden Fertigungsverfahren liege in der höheren Oberflächenqualität. "Das heißt weniger Lufteinschlüsse, glattere Oberflächen und engere Fertigungstoleranzen gegenüber den herkömmlichen Kalanderplatten."

Zusätzlich biete die 26 Meter lange Fertigungsstraße schnellere Lieferzeiten, flexiblere Lieferformen und neue Verarbeitungsmöglichkeiten. Alternative Marktsegmente, die bisher verschlossen waren, zum Beispiel in der Auskleidungsindustrie, im Maschinenbau bei Fördergurten und Keilriemen, aber auch in der Walzenindustrie für Walzenbeläge und Drucktücher, können damit erschlossen werden.

In einer Montagezeit von nur etwa drei Monaten wurde die 45 Tonnen schwere Maschine in einer separaten Produktionshalle am Standort Teplitzer Straße errichtet. Am 15. Dezember wird die Roller Head offiziell von den Gesellschaftern der Kraiburg Holding eingeweiht und zum Jahreswechsel endgültig in Betrieb genommen, um die ersten Kundenaufträge umzusetzen.

Das Unternehmen, das zur Kraiburg Holding gehört, beschäftigt derzeit etwa 400 Mitarbeiter und erzielte 2008 einen Umsatz von 84,7 Millionen Euro. Rund 15.000 Tonnen Kautschuk-Mischungen werden pro Jahr produziert.

re/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser