Zwischenfall beim Eishockey

Nach Check gegen Bande ins Krankenhaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Nachwuchsspieler des EHC Waldkraiburg wurde nach einem Check des Gegners mit dem Hubschrauber in ein Münchner Krankenhaus gebracht.
  • schließen

Waldkraiburg - Schock für den EHC: Bei einem Check kurz vor Schlusspfiff verletzte sich ein Nachwuchsspieler am Kopf und musste ins Krankenhaus geflogen werden.

Beim Heimspiel der Knaben-Mannschaft des EHC Waldkraiburg gegen Pfaffenhofen ist es am Sonntagabend zu einem unschönen Zwischenfall gekommen. Ein Spieler der Pfaffenhofener verpasste einem seiner Gegenspieler einen Check gegen die Bande. Der Waldkraiburger Nachwuchsspieler verletzte sich dabei am Kopf, wurde später mit dem Hubschrauber in ein Münchner Krankenhaus geflogen.

Trainerin kritisiert "Frustcheck" des Gegners

"In den letzten Sekunden wurde er in die Bande reingecheckt", erzählt Julia Klose, Nachwuchstrainerin beim EHC. Nach Einschätzung Kloses ein klares Foul, geahndet wurde der Check kurz vor Schlusspfiff jedoch nicht. "Das war absolut unfair, leider hat es kein Schiedsrichter gesehen", so Klose. Für die Trainerin war die Aktion ein "Frustcheck" der Pfaffenhofener, die das Match deutlich mit 5:2 verloren haben.

Für den Waldkraiburger Spieler hatte der Check schwerwiegende Folgen. "Er ist mit dem Kopf in die Bande rein, und blieb bewusstlos auf dem Eis liegen", schildert Klose die Situation. Auch zwei Stunden nach dem Check ist es dem Junge immer noch schlecht gegangen. Laut Klose war dem Spieler schwindlig und er hatte Sehstörungen, weshalb ein Rettungswagen gerufen wurde. "Dann war erst der Sanka da, die wollten ihn ins Krankenhaus fahren. Weil es ihnen aber dann doch zu unsicher war, wurde er nach München geflogen", erzählt die Trainerin.

Der Junge bleibt die nächsten Tage im Krankenhaus

Noch am Abend haben die Ärzte in München den Jungen untersucht, Hinweise auf eine Schädelfraktur gab es dabei keine. Trotzdem bleibt der Junge voraussichtlich die Woche über im Krankenhaus.

Der Junge ist ein sogenannter "Hochspieler", der eigentlich noch bei den Kleinschülern spielt, aber aufgrund seiner starken Leistungen trotzdem bei den älteren Knaben eingesetzt wird. "Er ist bei den Knaben ein Leistungsträger, er fehlt uns jetzt natürlich sehr", so Klose. Die Knaben des EHC stehen in der Bezirksliga Gruppe 2 derzeit nach sechs Spielen auf dem ersten Tabellenplatz.

Fotos vom Hubschraubereinsatz am Sonntagabend:

Hubschraubereinsatz in Waldkraiburg

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser