Miss und Mister Waldkraiburg 2009: Unter den Schönsten der Schönen

+
Miss und Mister Waldkraiburg 2009: Felix Hasenberger und Olga Borher.

Bamberg (WN) - Wer Miss und Mister Waldkraiburg wird, muss sich im Freistaat nicht verstecken. Einmal mehr hat sich das bei der Wahl zur Miss und zum Mister Bayern in Bamberg bestätigt.

Miss Waldkraiburg 2008: Tanja Maderholz.

Sie haben Waldkraiburgs Farben bei den Schönheitskonkurrenzen der Miss Germany Corporation am Wochenende gut vertreten: Olga Borher aus Töging, im vergangenen Jahr als Miss Waldkraiburg die Volksfestrepräsentantin, und ihr männliches Pendant Felix Hasenberger aus Aidenbach.

Platz drei für Felix Hasenberger

Unter zehn jungen Männern, die sich für die Mister-Bayern-Konkurrenz im Bamberger Atrium qualifiziert hatten, erreichte der 20-jährige Felix Hasenberger nicht nur das Finale der besten Fünf, er schaffte es mit Platz drei sogar aufs Podium. Zum Mister Bayern kürte die 15-köpfige Jury Johannes Viehbeck aus Straubing vor Markus Paule.

Sehr viel größer war die Konkurrenz bei den Damen. Nicht weniger als 39 Gewinnerinnen von regionalen Ausscheidungen hatten sich für Bamberg qualifiziert. Unter ihnen auch Miss Waldkraiburg 2009, Olga Borher. Nach den ersten beiden Runden, in Abendgarderobe und bauchfreiem Freizeitlook war die 21-Jährige in der Endrunde der besten 20, wo sie sich wie schon bei den Wahlen zur Miss Süddeutschland gut präsentierte, den Sprung aufs Podest aber nicht schaffte.

Olga Borher im Finale

Zu den Damen, die in Dirndl und Badeanzug die Jury am meisten überzeugen, zählt eine gute Bekannte in Waldkraiburg: Tanja Maderholz aus Mettenheim. Die Miss Waldkraiburg 2008 hatte im vergangenen Jahr bereits den Vize-Titel im Freistaat erreicht und war zudem Dritte bei der Miss-Kür für Süddeutschland geworden.

Tanja Maderholz wieder auf dem Podium

Diesmal unternahm sie als Miss Ingolstadt einen neuen Anlauf und wurde Dritte. Mit dem begehrten Titel der Miss Bayern, der zur Teilnahme an der Miss Germany-Wahl in Rust berechtigt, schmückte sich die 20-jährige Altenpflegerin Alena Moos aus Memmingen, die vor Juliane Albrecht blieb.

hg/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser