„Für was sind all die Geräte?“

+

Waldkraiburg - Die Kleinen der Mäusegruppe des Kindergartens wollten es ganz genau wissen. Deshalb ließen sie sich alles um den Rettungswagen des BRK erzählen.

Die Kinder des Kindergarten Maria-Schutz luden das BRK mit einem Rettungswagen zu sich in den Kindergarten ein. Dieser wurde genau inspiziert und interessiert nachgefragt: „Für was sind all die Geräte?“. Im Rahmen der Kinderkonferenz des Kindergarten Maria Schutz wollten die jüngsten „unser Waldkraiburg“ die Einrichtungen ihrer Stadt sehen.

So besuchten Sie unter anderem den Bürgermeister, die Polizei, die Feuerwehr und jetzt kam das Rote Kreuz zu ihnen. Nach ein paar einleitenden Worten durch Manuel Rumpf über das Rote Kreuz ging es den Mäusen nicht schnell genug um raus zum Rettungswagen zu kommen. Es war ganz schön eng mit den 24 Kindern, 3 Kindergärtnerinnen und den 2 Sanitätern im RTW (Rettungswagen). Aber das tat dem Interesse der kleinen Mäuse nichts.

Der mutige Oskar war sofort bereit sich auf die Liege zu legen. Hier ließ er sich Verbände anlegen, ein EKG schreiben und weitere interessante Dinge zeigen. Als die Infusion mit der Nadel gezeigt wurde, wurde es still. „Keine Angst wir nehmen die Nadel weg und kleben das nur hin“ erleichterte vor allem Oskar. Er war so begeistert, dass er seine Verbände noch den ganzen Tag bis zum Eintreffen seiner Eltern am Körper lies.

Wie weich der Tragetisch gefedert ist musste dann natürlich jeder ausprobieren. Auch die Faszination Blaulicht ist bei den Kindern immer noch ungebrochen. Und als noch das Martinshorn ertönte funkelten die Augen. „Ist das laut“ meinten die Meisten „Das hört sicher jeder“.

Anschließend trafen sich alle nochmals in der Mäusegruppe. Hier übten alle mit die stabile Seitenlage, das machen die Kleinen aber schon perfekt, so Jürgen Zabelt, der diese Übung leitete. Zum Schluss bekamen alle Mäuse noch ein Abschiedsgeschenk und die Sanitäter einen riesen Applaus.

Pressemeldung BRK

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser