Delphinsalto gehockt, Kopfsprung gestreckt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Im Waldbad findet von Freitag bis Sonntag der 26. Internationale Jugendländerkampf im Kunst- und Turmspringen statt. Ein Spektakel, das man sich nicht entgehen lassen sollte. ++Video++

Zum 20. Mal ist heuer Waldkraiburg der Austragungsort für den Wettkampf. Athleten aus acht Ländern beweisen bei waghalsigen Sprüngen ihr Können. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Waldkraiburg hat der Deutsche Schwimmverband das Wettkampf-Wochenende auf die Beine gestellt.

Die Springer treten in zwei Altersklassen gegeneinander an: Jugend A, die alle 17- und 18-Jährigen umfasst, und Jugend B, in der die 15- und 16-Jährigen springen. "Erstmalig machen in diesem Jahr auch ältere Teilnehmer mit", sagt Peter Purps vom Deutschen Schwimmverband. "Sie sind zwar außer Konkurrenz, dürfen aber bei der Jugend A mitspringen."

Neben den atmenberaubenden Salti und Schrauben gibt es noch ein weiteres Highlight, für das es sich dieses Wochenende lohnt, ins Waldbad zu gehen: die Donaunixen. Die Synchronschwimmer zeigen am Samstag um 18 Uhr und am Sonntag um 11.30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm. "Sie haben den deutschen Vizemeister in der Jugend C und den Bayerischen Meister in der Jugend D mit dabei", erzählt Purps. Die Wettkampfzeiten der Athleten sind Freitag und Samstag, jeweils ab 10 und ab 14 Uhr und am Sonntag ab 9.30 Uhr.

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser