Kriminelles Pärchen geschnappt

Waldkraiburg/Mühldorf - Ein 28-Jähriger und seine 24-jährige Frau sind am Mittwoch verhaftet worden. Mehrere Überfälle gehen auf das Konto des Gangsterpärchens.

Ein 28-Jähriger und seine 24-jährige Frau sind am Mittwoch verhaftet worden, nachdem der Mann eine Bäckerei in Waldkraiburg überfallen hat. Laut Kripo, die den beiden schon länger auf der Spur ist, ist das Paar dringend tatverdächtig, die Überfälle auf die Tankstellen Aschau, Neumarkt-St. Veit und Vilsbiburg verübt zu haben.

Lesen Sie auch:

Polizeimeldung

Ein kriminelles Pärchen aus dem Landkreis Mühldorf wurde am Mittwoch von der Kriminalpolizei festgenommen. Zuvor hat der 28-jährige Mann noch eine Bäckereifiliale in Waldkraiburg überfallen. Wenig später klickten die Handschellen, da die Kripo den beiden schon auf der Spur war. Bei den Vernehmungen räumten sie die Überfälle ein, die junge Frau fuhr das Fluchtauto. "Die weiteren Ermittlungen werden zeigen, ob die beiden noch für weitere Straftaten in Betracht kommen", schreibt die Kripo in ihrem Pressebericht zu dem Ermittlungserfolg.

Ein maskierter Mann hatte am Mittwoch, 23. November 2011, im niederbayerischen Vilsbiburg eine Tankstelle überfallen und dabei eine 20-jährige Aushilfskraft mit einem Klappmesser bedroht. Der Täter erbeutete einen vierstelligen Geldbetrag aus der Kasse und konnte flüchten.

Am 6. Dezember 2011 wurden nacheinander zwei Tankstellen in Aschau und in Neumarkt-Sankt Veit (wir berichteten) von einem maskierten Mann überfallen. Während der Räuber im ersten Fall noch ohne Beute flüchten musste, erlangte er etwa eine Stunde später bei dem zweiten Raub Bargeld. In beiden Fällen bedrohte er die Angestellten mit einem Messer.

In Aschau hatte der Täter nicht mit der Courage der Seniorchefin der Tankstelle gerechnet. Die kleine Dame stellte sich ihm in den Weg und versuchte ihm die Maske vom Gesicht zu ziehen. Das geforderte Geld hat sie ihm nicht gegeben. Bei seiner Flucht stolperte der Mann über einen Staubsauger und fiel der Länge nach hin. Er entkam dennoch und war kurz darauf bei seinem zweiten Versuch an diesem Tag bei einer Tankstelle in Neumarkt-St.Veit erfolgreich. Dort konnte er Bargeld erbeuten und entkommen.

Wegen der übereinstimmenden Täterbeschreibungen und des gleichartigen Tatablaufes wurden bereits damals Tatzusammenhänge in allen drei Fällen vermutet, so die Kriminalpolizei.

Vorgestern, Mittwoch, versuchte der 28-Jährige sein Glück noch einmal in Waldkraiburg. Wieder maskiert gelangte er kurz nach 6 Uhr über einen Seiteneingang in eine Bäckereifiliale in Waldkraiburg. Mit einem Taschenmesser in der Hand bedrohte er die Verkäuferin, entnahm das Bargeld aus der Kasse und flüchtete zu Fuß. Er verschwand mit einem nur geringen Geldbetrag.

Aufwendige Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei führten die Kriminalbeamten auf die Spur des Paares. Und nachdem inzwischen genügend Beweise gesammelt werden konnten, erfolgten am Mittwoch die Festnahmen. Bei den Vernehmungen gab der 28-Jährige die vier Überfälle zu. Seine 24-jährige Lebensgefährtin gab zu, bei den Tankstellenüberfällen dabei gewesen zu sein und als Fahrerin fungiert zu haben. Die Beute wurde dabei unmittelbar nach den Taten geteilt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der 28-Jährige am gestrigen Donnerstag bereits dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann, er wurde danach gleich in eine Haftanstalt gebracht. Die Entscheidung des Ermittlungsrichters, wie es mit der 24-Jährigen weiter geht, steht bis jetzt noch aus.

kla/Waldkraiburger Nachrichten

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser