Kreuzweg ist wieder da

+
Die Kreuzwegtafeln sind wieder in die Pürtener Kirche zurückgekehrt: Kirchenpfleger Done Brunnhuber (links) mit Mitarbeitern der Restauratorwerkstatt, die die Tafeln wieder hergerichtet haben.

Waldkraiburg-Pürten - Seit Ostern vergangenen Jahres befanden sie sich beim Restaurator. Pünktlich zur Karwoche kehrten die 14 Kreuzwegtafeln wieder in die Pfarr- und Wallfahrtskirche Pürten zurück.

Bei der letzten großen Kirchenrenovierung waren die Tafeln nicht mit einbezogen. Jetzt wurde eine Generalüberholung notwendig. Eine der 14 Tafeln war noch von einem früheren Wurmbefall betroffen.

Kosten: 17.000 Euro

Bei allen war der Holzrahmen verzogen, sodass eine Holzkernfestigung nötig wurde. Der Kreuzweg wurde gründlich gereinigt, die Befestigung der Tafeln stabilisiert.

Der Kostenvoranschlag für die Restaurierung lautete auf 17.074 Euro. Die Hälfte, also über 8500 Euro, muss die Pfarrei tragen.

Orgel klingt an Ostern wieder wie neu

Auch die Kirchenorgel musste komplett überholt werden. Rund drei Tage lang war Orgelbauer Michael Gartner mit weiteren Mitarbeitern von Orgelbaumeister Linder in Nussdorf damit beschäftigt, die Orgel zu zerlegen und die große Anzahl an Teilen gründlich zu reinigen. Auch kleinere Reparaturen wurden vorgenommen, die Orgel wieder zusammengebaut und gestimmt. Damit das Instrument an Ostern wieder in wunderbarem Klang erschallen kann.

Die Kosten für die Orgel-Restaurierung beläuft sich auf rund 3500 Euro. Die Summe muss die Pfarrei aufbringen, insgesamt also 12.000 Euro.

Ein Spendenaufruf an die Gemeinde erbrachte bis jetzt rund 4500 Euro.

bac/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser