Kreiselparty: "Fans verlieren den Respekt"

Waldkraiburg - Ein Thema, das für viel Aufregung sorgt! Im Videointerview erklärt der Polizeichef, warum vor den nächsten EM-Partys am Kreisverkehr aufgerüstet wird.

Lesen Sie auch:

Kreiselparty: Der Spaßfaktor ist überschritten

Autokorso - das sind die Spielregeln

Seit der Fußball-WM 2006 gilt er als "Kult-Kreisel", der Kreisverkehr in Waldkraiburg. Nach Siegen der deutschen Mannschaft wird dort gehupt und gefeiert. Autokorsos heizen durch die Straßen und Fans zeigen lautstark ihre Freude. Doch von Turnier zu Turnier wird ausgelassener gefeiert. "Der Respekt gegenüber der Polizei sinkt immer weiter", so Georg Marchner von der Polizeiinspektion Waldkraiburg. "Wir wollen, dass die Fans feiern lassen und haben in den vergangenen Jahren viel toleriert. Aber irgendwann ist eine gewisse Grenze erreicht - und zwar bei gravierenden Verstößen. Dann muss man eingreifen."

Wie wir am Mittwoch berichteten, will die Waldkraiburger Polizei nun verstärkt gegen grobe Verstöße bei den Kreiselfeiern vorgehen. Im Videointerview nimmt der Polizeichef Stellung.

Feier in Waldkraiburg nach dem Dänemark-Sieg:

Siegesfeier in Waldkraiburg - Teil 2

Feier in Waldkraiburg nach dem Portugal-Sieg:

Straßenkorso in Waldkraiburg - Teil 1

Straßenkorso in Waldkraiburg - Teil 2

red is24

Rubriklistenbild: © tj/stl

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser