Polizei appelliert an Vernunft der Fans

Kreiselparty: "Der Spaßfaktor ist überschritten"

+
Gegen Jubelfeiern über Fußballsiege bei der Europameisterschaft hat die Polizei nichts einzuwenden, auch wenn sie so bunt sind, wie auf diesem Foto, solange niemand gefährdet wird. 

Waldkraiburg - Gegen ausgelassene EM-Feiern hat die Polizei nichts einzuwenden. In diesem Jahr beobachtet Polizeichef Georg Marchner aber ein unverschämtes Verhalten einiger Fans.

Einige Fans benehmen sich daneben und gefährden die Sicherheit anderer. Nach Siegen der deutschen Fußball- Nationalmannschaft bei Welt- und Europameisterschaften hat es sich eingebürgert: Man trifft sich zum Autokorso in Waldkraiburg. Vor allem die Jubelfeiern der Fans am Kreisel in Waldkraiburg genießen fast schon Kult-Status.

Nächste Siegesfeier steht am Freitag an

Heuer ist das nicht anders. Dreimal war der Kreisel schon Treffpunkt für mehrere hundert euphorische Fußballfans. Am morgigen Freitag erwarten nicht nur Optimisten eine weitere Siegesfeier nach dem Viertelfinal-Spiel gegen Griechenland.

Über einen Sieg freut sich Georg Marchner sicher mit. Der "Kreiselparty" sieht er dagegen mit gemischten Gefühlen entgegen. Denn: "Die Zustände, die herrschen, sind nicht mehr mit den Vorjahren zu vergleichen."

Feier in Waldkraiburg nach dem Dänemark-Sieg:

Siegesfeier in Waldkraiburg

Siegesfeier in Waldkraiburg - Teil 2

Kavalierstarts mit durchdrehenden Reifen in unmittelbarer Nähe von - zum Teil erheblich alkoholisierten - Fußgängern, das habe bei einer solchen Feier nichts verloren, acht oder zehn Personen, die sich aus einem fahrenden Cabrio hängen, auch nicht. Und Raketen und Bengalos sind außerhalb der Silvesterzeit verboten. Auch das absichtliche Fallenlassen von Flaschen auf den Asphalt nehme überhand. Und das Entfernen von Absperrungen, die zuvor von der Polizei angebracht worden waren, wollen die Ordnungshüter nicht mehr akzeptieren. Um zu unterbinden, dass die Autokolonne durch die Fußgängermassen fährt, war der Kreisel abgesperrt worden. Von "einem unverschämten Umgang" einzelner Fans mit Polizeibeamten berichtet der Erste Polizeihauptkommissar.

"Unser Ziel ist es, dass nichts passiert"

"Unser Ziel ist es, dass friedlich gefeiert wird und nichts passiert", appelliert Marchner an die Freunde des Fußballs. Anders als zum Beispiel in Traunstein, wo es bereits Kontrollen gab und Verstöße mit Verwarnungen, Bußgeldern und Anzeigen geahndet wurden, hat die Polizei in Waldkraiburg bisher davon abgesehen.

Übermütige Fans sollten das aber nicht missverstehen. Marchner will zusätzliche Beamte anfordern, um gravierende Verstöße zu unterbinden und sie zu ahnden.

Feier in Waldkraiburg nach dem Holland-Sieg:

Verkehrskreiselparty Waldkraiburg

Feiern bis der Regen kommt

Feier in Waldkraiburg nach dem Portugal-Sieg:

Straßenkorso in Waldkraiburg - Teil 1

Straßenkorso in Waldkraiburg - Teil 2

hg/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser