Hochwasser-Kritik: Heiml vergeht das Lachen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kraiburg - Bürgermeister Dr. Herbert Heiml werden von der UWG Versäumnisse in der Informationspolitik zum Thema Hochwasser vorgeworfen. Das lässt er sich aber nicht gefallen.

Bürgermeister Dr. Herbert Heiml ist angesäuert. Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) hat ihn mit Kritik an der Informationspolitik der Gemeinde zum Thema Hochwasser so richtig verärgert, wie der Mühldorfer Anzeiger berichtet. Er wehrt sich gegen Versäumnis-Vorwürfe. "Das stinkt mir", betonte Heiml. Die Probleme seien vor seiner Amtszeit entstanden, dafür übernehme er keine Verantwortung.

Die UWG hingegen will seinen Mitgliedern nicht das Wort verbieten, versicherte aber, dass keiner der Gemeinderäte dem Bürgermeister in den Rücken gefallen sei.

Das letzte Wort ist hier wohl noch nicht gesprochen.

Den vollständigen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de oder in Ihrer Heimatzeitung.

Rubriklistenbild: © ng

Zurück zur Übersicht: Kraiburg am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser