Männer trugen bei Tragödie in Kraiburg keinen Helm

Mit Roller gegen Marktplatztor: Fahrer tot, Sozius in Spezialklinik

+
  • schließen

Kraiburg am Inn - Im Ortsgebiet hat sich am frühen Morgen ein sehr schwerer Unfall ereignet. Ein junger Mann kam dabei ums Leben, ein weiterer wurde schwerst verletzt. *Verkehrsmeldungen*

UPDATE, 11 Uhr - Fotos vom Unfallort

Die Feuerwehren aus Kraiburg und Pürten wurden am Mittwochmorgen gegen 4 Uhr nach Kraiburg zum Ausleuchten einer Unfallstelle alarmiert. Beim Eintreffen bot sich den Einsatzkräften ein Bild des Schreckens. Ein Yamaha-Roller, besetzt mit zwei jungen Männern, war in der Trostberger Straße ortseinwärts unterwegs. In der Linkskurve krachte der Roller mitsamt Fahrer und Sozius nach rechts gegen die Betonwand des Torbogens. 

Eine Person verstarb noch an der Unfallstelle, die zweite wurde schwerst verletzt mit dem Rettungshubschrauber "Christoph München" in eine Münchner Klinik geflogen. Die Feuerwehren errichteten eine örtliche Umleitung. Vom Roten Kreuz waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt, der Einsatzleiter Rettungsdienst und zwei Frauen vom Kriseninterventionsdienst (KIT) vor Ort. Die Polizei Waldkraiburg nahm den Unfall auf. Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallstelle beordert.

Tödlicher Rollerunfall in Kraiburg

UPDATE, 10.25 Uhr - Pressemeldung Polizei

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Mittwoch ereignete sich in den frühen Morgenstunden in Kraiburg am Inn ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Waldkraiburger war zusammen mit seinem 23-jährigen Sozius auf der Trostberger Straße unterwegs, als sie auf dem Roller frontal gegen das gemauerten Marktplatztor prallten. Beide jungen Männer trugen keinen Helm

Durch den Anprall zog sich der Fahrer schwerste Kopfverletzungen zu. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Sein Beifahrer wurde schwerst verletzt mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik nach München geflogen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Ein Gutachter wurde dazu an die Unfallstelle gerufen. Die Feuerwehren Kraiburg und Pürten kümmerten sich um die Straßensperrung.

Pressemeldung Polizei Waldkraiburg

Die Erstmeldung:

Im Ortsgebiet hat sich am frühen Morgen offenbar ein sehr schwerer Unfall ereignet. Ersten Erkenntnissen vor Ort zufolge passierte der Unfall gegen 4 Uhr auf der Trostberger Straße. Dabei sollen zwei Personen schwerst verletzt worden sein. Die Ortsdurchfahrt von Kraiburg ist seither gesperrt. Die Rettungskräfte sind im Einsatz.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

fib/Eß, mw

Zurück zur Übersicht: Kraiburg am Inn

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT