Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Opfer schwer verletzt

Messer-Attacke in Waldkraiburg: Das ist über die Hintergründe der Bluttat bekannt

Messer-Attacke in Waldkraiburg: Das ist über die Hintergründe der Bluttat bekannt

Hubschraubereinsatz bei Kraiburg am Inn

Motorradfahrer (65) aus Gars rammt VW-Bus und wird schwer verletzt

Schwerer Unfall bei Trosbeding.
+
Schwerer Unfall bei Trosbeding.

Kraiburg am Inn - Bei einem Unfall am Sonntagnachmittag (15. Mai) auf der Staatstraße 2092 wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Ein Autofahrer (46) und dessen Tochter (14) hatten Glück im Unglück.

Update, 16. Mai, 10.10 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Sonntag (15. Mai) um 14 Uhr befuhr ein 46-jähriger Mann aus Kraiburg a. Inn, zusammen mit seiner 14-jährigen Tochter, in seinem VW Multivan die Staatsstraße von Taufkirchen kommend in Richtung Kraiburg a. Inn und bog nach links in die Ortsverbindungsstraße in Richtung Rudlfing ab. Ein 65-jähriger Motorradfahrer aus Gars a. Inn fuhr zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in gleicher Richtung auf der Staatsstraße. Er überholte einen hinter dem VW fahrenden Volvo eines 22-jährigen Mannes aus Bad Endorf und bemerkte den abbiegenden VW Multivan zu spät.

Es kam zum Zusammenstoß. Der Motorradfahrer kam zu Sturz und zog sich schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 46-Jährige und seine Tochter wurden leicht verletzt. Der VW sowie das Motorrad wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Feuerwehr aus Guttenburg war am Einsatzort, reinigte die Straße und kümmerte sich um die Verkehrslenkung. Die Schadenshöhe wird auf 22.000 Euro beziffert.

Pressemitteilung Polizei Waldkraiburg

Die Erstmeldung:

Schwerer Unfall in Trosbeding bei Kraiburg am 15. Mai: Der Fahrer eines BMW-Motorrads war auf der St2092 von Taufkirchen in Richtung Kraiburg unterwegs. Kurz vor dem Weiler Trosbeding überholte er ein Fahrzeug und übersah dabei, dass vor dem überholenden Fahrzeug ein VW Bus nach links abbog und krachte mit voller Wucht in das Heck des VW.

Der Fahrer wurde dabei schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt.

Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022

Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß
Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß
Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß
Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß
Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß
Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß
Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß
Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß
Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß
Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß
Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß
Fotos: Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022
Unfall bei Kraiburg am 15. Mai 2022 © fib/Eß

Die Feuerwehr aus Guttenburg sperrte die Straße, stellte den Brandschutz sicher, band auslaufende Betriebsmittel und half bei der Versorgung des Verletzten.

Vor Ort war ein Rettungswagen sowie ein Notarzt und die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 14. Der Schwerverletzte wurde dann aber mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, der Rettungshubschrauber flog ohne Patient weiter. Die Polizei aus Waldkraiburg nahm den Unfall auf.

fib/Eß/bcs