Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nächtlicher Feuerwehreinsatz in Kraiburg

Autobrand greift beinahe auf Wohnhaus über

Kraiburg - Dem schnellen und professionellen Handeln der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass ein Autobrand in den frühen Morgenstunden nicht auf ein Wohnhaus übergriff.

Die Kripo ermittelt nun wegen der Brandursache. Gegen 4 Uhr am 5. Mai 2016 geriet ein abgestellter Wagen aus bislang ungeklärter Ursache in Kraiburg in Brand. Der zeitnahen Verständigung und dem professionellen Arbeiten der Feuerwehren aus Kraiburg und Mühldorf war es zu verdanken, dass das Feuer nicht auf ein unmittelbar angrenzendes Wohnhaus übergriff.

Durch den Brand wurde das Auto stark beschädigt, ein ebenfalls dort abgestelltes Fahrzeug wurde auch in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden beläuft sich nach derzeitigem Kenntnisstand auf rund 2.000 Euro.

Der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Traunstein hat noch in den frühen Morgenstunden die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die zuständige Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn wird am Freitag mit ihren Brandermittlern die weitere Sachbearbeitung übernehmen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare