Frühlingsfest war wieder großer Erfolg

"Die Verlegung auf den Saisonbeginn hat sich wieder bewährt!"

+
Mit drei kräftigen Schlägen zapfte Bürgermeister Dr. Herbert Heiml (CSU) das erste Faß des süffigen Toerring-Festbieres an und eröffnete damit das Frühlingsfest.
  • schließen

Kraiburg - Anfang des Monats feierten die Kraiburger ihr Frühlingsfest. Auch in diesem Jahr war es wieder ein voller Erfolg.

"Die Verlegung auf den Saisonbeginn hat sich auch in diesem Jahr wieder bewährt", freute sich Bürgermeister Dr. Herbert Heiml im Gespräch mit innsalzach24.de, "Es ist wieder ein voller Erfolg gewesen!" Schon bei der Discoparty waren über 1000 Gäste zu verzeichnen. Auch danach war das Volksfest täglich gut besucht. "Sowohl bei den Besucherzahlen als auch beim Umsatz konnte nochmal eine deutliche Steigerung verzeichnet werden!" Auch die Zusammenarbeit mit der neuen Festwirtsfamilie Hanetzok sowie mit den Schaustellern sei bestens gelaufen. "Aus der Bevölkerung habe ich außerdem eine durchgehend positive Resonanz zum Fest erhalten." 

Es ging rund bei der Zeltdisco in Kraiburg

Erst im vergangenen Jahr war das Konzept des Volksfests überarbeitet und das Fest vorverlegt worden, das seitdem auch "Frühlingsfest" heißt. "Nachdem das Volksfest die letzten Jahre immer an Pfingsten stattfand, gingen uns viele Besucher aufgrund der Urlaubszeit ab", begründete Bürgermeister Heiml den Schritt damals, "Außerdem ist Ende Mai die umliegende Konkurrenz größer - wir hatten immer Mühe, genügend Schausteller für unser kleines Volksfest zu finden." Die Umstellung rentierte sich: Geschätzt mehr als 30 Prozent an Besuchern konnten die Veranstalter in den fünf Festtagen im vergangenen Jahr verbuchen und damit auch einen erhöhten Umsatz im Gegensatz zu den ehemaligen Volksfesten.

"O'zapft is" beim Kraiburger Frühlingsfest

Am Donnerstagabend, den 26. April ging es los. Nach dem großen Standkonzert und dem festlichen Auszug mit den Ortsvereinen gaben die Kraiburger Feuerschützen noch einen dreifachen Ehrensalut vor dem Festzelt. Mit drei kräftigen Schlägen zapfte Bürgermeister Dr. Herbert Heiml (CSU) dann das erste Faß des süffigen Toerring-Festbieres an und eröffnete damit das Frühlingsfest.

So schön war der Freitag auf dem Kraiburger Frühlingsfest

Das erste Anstoßen erfolgte mit der Festwirtfamilie Hanetzok, Ignaz Graf zu Toerring-Jettenbach, Toerring-Verkaufsleiter Martin Berger, sowie den Bürgermeistern von Waldkraiburg, Taufkirchen und Polling, Robert Pötzsch (UWG), Jakob Bichlmair (Freie Liste Taufkirchen) und Lorenz Kronberger (CSU).

So griabig ging's beim Frühlingsfest in Kraiburg rund

Zwischendrinn gibt es täglich besondere Veranstaltungen. Etwa einen kleinen Wettbewerb beim Tag der Vereine am Samstag, bei dem die am stärksten durch ihre Mitglieder vertretenen Vereine Bierfässer gewinnen können. Oder das Schafkopfen am Sonntag, bei dem es ebenfalls Preise zu gewinnen gibt. Beim Tag der Betriebe wurde auf dem Volksfest am Freitag bestens gefeiert bis in die späte Nacht. Das Festzelt rockte die Rieder Musi mit bayerischem und später bester Partymusik. Auch am Samstag war das Fest bestens besucht, die Heldensteiner Heubodn-Blosn sorgten für ausgezeichnete Stimmung mit ihren rockigen und poppigen Hits. 

Frühlingsfest Kraiburg - Der Montag

Zurück zur Übersicht: Kraiburg am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser