Blaulicht in Kraiburg

Feuerwehr in Schloss Malseneck - Das löste den Einsatz aus

+
  • schließen

Kraiburg - Am Donnerstagnachmittag kam es im Schloß Malseneck zu einem größeren Feuerwehreinsatz.

Update, Freitag 10.15 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Die Feuerwehren Waldkraiburg, Kraiburg a. Inn, Mühldorf, St. Erasmus, Guttenburg und Pürten rückten am Donnerstag, gegen 17.20 Uhr, zu einem vermeintlichen Brand in einem Wohnheim im Schloss Malseneck aus. 

Es konnte schnell Entwarnung gegeben werden – der Motor eines Aufzuges hatte sich leicht überhitzt, wodurch es zu einer Rauchentwicklung kam.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Update, 21.25 Uhr

Die Feuerwehren aus Gutenburg, Pürten, Kraiburg, Waldkraiburg und St. Erasmus sowie die Kreisbrandinspektion und das BRK inklusive ELRD wurden nach Malseneck zu einer Rauchentwicklung im Aufzugsschacht alarmiert. Nach Erkundung der Feuerwehren stellte sich schnell heraus das ein Motor einen Schmorbrand ausgelöst hatte. Der Schachschaden ist relativ gering, es wurde niemand verletzt. Wir berichten mit der Pressemitteilung der Polizei weiter.

Feuerwehreinsatz in Schloss Malseneck

Bilder

fib/Eß

Update, 18.50 Uhr - Keine Schäden bei Einsatz entstanden

Auf Nachfrage von Innsalzach24.de erklärte ein Sprecher der Polizei Waldkraiburg, dass bei dem Vorfall keine Sach- oder Personenschäden entstanden seien.

Erstmeldung

Am Donnerstagabend kam es in Kraiburg zu einem Feuerwehreinsatz. Im Aufzugsschacht eines Gebäudes war es zu Rauchentwucklung gekommen. Bei dem Haus handelt es sich nach Informationen vor Ort um die Einrichtung für Menschen mit Behinderung "Barmherzige Brüder Schloß Malseneck". Zur Löschung des Brandes waren Feuerwehren und BRK alarmiert worden. 

Verletzt wurde bei dem Vorfall wohl niemand. Der Motor des Aufzugs schmorte durch. 

fib/Eß

Zurück zur Übersicht: Kraiburg am Inn

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT