„Kerze“ bricht in Güllekanal ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Einer der Bauern streichelt die verschreckte „Kerze“.

Jettenbach - Da war nicht nur „Kerze“ erschrocken: Die hochträchtige Kuh brach in den Güllekanal im Stall ein.

Die freiwillige Feuerwehr Grüntal rückte zur Kuh-Rettung an, während die Jungbauern das Tier beruhigten. Bäuerin Maria wurde vor vier Wochen von eine Kuh getreten und meint: „Jetzt ist der armen Kerze auch noch ein Missgeschick passiert.“ „Kerze" ist hochträchtig und erwartet die nächsten Tage ihr Kalb.

Kuh bricht in Güllekanal ein

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser