Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Riesen Stimmung beim Schupfafest in Jettenbach

+

Jettenbach - Das Schupfafest am Samstag in Jettenbach war wieder bestens besucht: Mit Gästen aus nah und fern wurde bis in die späte Nacht gefeiert.

Längst hat das Schupfafest in Jettenbach einen sehr guten Ruf und deshalb gibt es zur besten Zeit keinen freien Platz mehr auf diesem Fest das übrigens längst nicht in einer alten „Schupfa“, sondern in der örtlichen Turnhalle stattfindet. Getreu dem Motto erschien wie auch schon in den Vorjahren die Masse an Besuchern in bayerischer Tracht, um in den Abend „griabig“ mit feiner Brotzeit und süffigem Toerring-Bier reinzufeiern. 

Für die ausgezeichnete Stimmung auf der Tanzfläche sorgte diesmal die Band „Feel Free“: So war es keine Seltenheit, dass so mancher Trachtler zum Rock and Roll twistend das Tanzbein schwang oder einfach nur mächtig mitrockte. Der Ausklang der Nacht fand übrigens an der großen Bar statt, wo neben fröhlichen Gesprächen, einem Geschicklichkeitswettebwerb mit Hammer und Nagel auch so manches hochprozentige Getränk seinen neuen Genießer fand. 

Schupfafest in Jettenbach

 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer
 © Ludwig Stuffer

Ludwig Stuffer

Kommentare