Zwei Nebengebäude brannten komplett nieder

Bauernhof in Vollbrand - Feuerwehr rettet Wohnhaus bei Kraiburg

+
Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand bereits das Anwesen in Gänsberg in Vollbrand.
  • schließen

Kraiburg am Inn - Am frühen Freitagmorgen kam es im Ortsteil Gänsberg zu einem Großeinsatz der Feuerwehren. Ein landwirtschaftliches Anwesen stand in Vollbrand. Der Schaden wird auf etwa 500.000 Euro geschätzt.

Update, 10.09 Uhr - Die Kripo ermittelt

Am frühen Freitagmorgen gegen 4 Uhr war ein Großaufgebot der Feuerwehr im Jettenbacher Ortsteil Gänsberg im Einsatz. Dort stand ein landwirtschaftliches Anwesen in Vollbrand. "Zwei Nebengebäude sind komplett abgebrannt", sagt Kreisbrandmeister Anton Bruckeder auf Nachfrage von innsalzach24.de. Darin befanden sich neben Heu und Stroh auch eine Heizung und verschiedene Fahrzeuge und Maschinen. "Wir konnten verhindern, dass das Feuer auf das Wohnhaus übergeht", so Bruckeder weiter. Einsatzkräfte der Feuerwehr sind derzeit noch mit den Nachlöscharbeiten vor Ort beschäftigt.

Vollbrand im Ortsteil Gänsberg bei Jettenbach am Freitagmorgen

"Die Kripo Mühldorf ist derzeit vor Ort", teilt Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, mit. Zur Brandursache kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden, die Ermittlungen hierzu dauern in den kommenden Tagen an.

Update, 7.29 Uhr - Alle Tiere konnten gerettet werden

Das Feuer war gegen 4 Uhr in einem Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens in Gänsberg in Jettenbach ausgebrochen. Das Gebäude brannte komplett nieder, Feuerwehr und Polizei schätzen den entstandenen Sachschaden derzeit auf etwa 500.000 Euro. 

Glücklicherweise wurde beim dem Brand niemand verletzt. Laut derzeitigem Kenntnisstand sind auch keine Tiere von dem Feuer betroffen gewesen. Die regionalen Feuerwehren hatten den Brand relativ rasch unter Kontrolle. Vor Ort übernahm der Kriminaldauerdienst (KDD) die polizeilichen Untersuchungen, die weiteren Ermittlungen werden von der Kripo Mühldorf am Inn geführt. Zur Brandursache können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden, die Ermittlungen hierzu dauern in den kommenden Tagen an.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Erstmeldung

Die Feuerwehren aus Jettenbach, St. Erasmus, Kraiburg, Waldkraiburg, Pürten, Grüntal, Taufkirchen, Aschau, Gars, Mühldorf, Heldenstein, Wang sowie das THW Mühldorf die Kreisbrandinspektion Mühldorf, das BRK mit Einsatzleiter Rettungsdienst und die Polizei wurden gegen etwa 4 Uhr nach Gänsberg bei Jettenbach gerufen. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand das Anwesen bereits in Vollbrand.

Bei dem Feuer wurde nach derzeitigem Kenntnisstand keine Person verletzt, teilt ein Sprecher der Polizei Waldkraiburg auf Nachfrage von innsalzach24.de mit. Ein kompletter Gebäudeteil wurde bei dem Brand komplett zerstört. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Kripo ist vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen.

ma

Zurück zur Übersicht: Jettenbach (Oberbayern)

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT