Beerdigung von Jettenbachs Altbürgermeister

"Die Gemeinde ging ihm über alles"

+
Am Montag wurde Alfons Obermaier, der ehemalige Bürgermeister von Jettenbach beerdigt.
  • schließen

Jettenbach - "Die Gemeinde ging ihm über alles", sagte Pater Stautner im Rahmen der Trauerfeier für den verstorbenen Jettenbacher Bürgermeister Alfons Obermaier am Montagvormittag.

"Er war aber auch ein fürsorglicher Familien- und herzensguter Großvater." Obermaier war am 16. August nach schwerer Krankheit verstorben.

(S)eine Gemeinde nimmt Abschied

Alfons Obermaier, der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Jettenbach verstarb nach schwerer Krankheit am 16. August.

Die Kirche in Grafengars reichte nicht für die große Trauergemeinde. So waren auf dem Friedhofsgelände drum herum zahlreiche Bänke aufgestellt: So beliebt war also Alfons Obermaier in Jettenbach. Eigens aufgestellte Lautsprecher brachten den Gottesdienst nach draußen.

"Er hat alles erreicht"

In seiner Predigt sprach Pater Stautner weiter von der schweren Krankheit von Alfons Obermaier. 73 Jahre seien in der heutigen Zeit noch kein Alter aber "schließlich fand er seine eigentliche Erfüllung bei Gott". Überhaupt habe Alfons Obermaier bei seinen vielfältigen Unternehmungen und Aufgaben neben der eigenen Familie immer Kraft im Glauben gefunden.

"Er wollte, das Jettenbach schön ist"

Obermaier war nicht nur Bürgermeister. Berichten von Besuchern der Trauerfeier mit anschließender Beisetzung nach, hat er beispielsweise öfter mal selbst die Straßenkehrmaschine gefahren. "Er wollte Geld für die Gemeinde sparen, dass Jettenbach schön ist", heißt es.

Alfons Obermaier kümmerte sich seit 1972 aktiv um die Geschicke der Gemeinde, anfangs als Gemeinderat, später als 2. Bürgermeister und zuletzt von 2005 bis April 2017 als Rathauschef.

rw

Bilder von der Beerdigung

Zurück zur Übersicht: Jettenbach (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser