InnHügelLand-Dult feierlich eröffnet

+

Jettenbach - Am Samstag wurde die vierte InnHügelLand-Dult eröffnet in der Toerring-Halle eröffnet. Nach den Festreden zapfte Bürgermeister Obermeier das erste Fass an.

Am Mittag eröffneten Annemarie Haslberger, als Vorstand des InnHügelLand-Vereins, Schirm- und Hausherr Ignaz Graf zu Toerring-Jettenbach, Landrat Georg Huber und Bürgermeister Alfons Obermeier die Dult in der Toerring-Halle.

Nach vielen Festreden zapfte Alfons Obermeier das erste Fass Toerring-Bier an und erklärte die Dult als eröffnet.

Bilder von der Eröffnung:

Eröffnung der InnHügelland-Dult

Bei diesem Ereignis gab sich die regionale Prominenz förmlich die Türklinke in die Hand, denn zahlreiche Bürgermeister, der SPD-Landtagsabgeordnete Günther Knoblauch, CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer, Bezirksräte sowie weitere Politiker und Wirtschaftsgrößen fanden den Weg nach Jettenbach.

Das ausgezeichnete Herbstwetter lud bereits viele Besucher am frühen Nachmittag zum Schlendern in die Toerring-Halle, ins Schloss Jettenbach und dem Schlosshof sowie ins Kinderland im Galerie-Garten ein. Dort war vor allem eine große Mannschaft um Animator Markus Königseder vom Förderverein der Kinder im Auer Franziskushaus aktiv.

Rundgang auf der Dult

Rundgang auf der InnHügelLand-Dult - Teil 1

Rundgang auf der InnHügelLand-Dult - Teil 2

Kurios war am ersten Dulttag, dass die "Rettungshundestaffel Inntal" Landrat Georg Huber knapp 30 Meter durch die Lüfte bewegte. Der Landrat selbst trug es mit Fassung: "Das hat Spaß gemacht".

Ein perfekter erster Tag der Dult, nachdem bereits am Vorabend die Jugend mit über 1.200 Gästen eine große Discoparty in der Toerring-Halle feierte.

Ludwig Stuffer

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser