Hochwasserschutz: Baumaßnahme am Innufer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kraiburg - Das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim führt am Kraiburger Innufer eine Gewässerunterhaltungsmaßnahme zum besseren Hochwasserschutz durch.

In den letzten 20 bis 30 Jahren sei der Durchflussquerschnitt der Innbrücke durch Verlandung und Gehölzbewuchs immer kleiner geworden. Durch die Gewässerunterhaltungsmaßnahme soll der Status Quo wieder hergestellt werden und so der Hochwasserschutz voll wirksam sein, erklärt Anton Touschek, Baurat und Sachgebietsleiter für den Wasserbau beim Wasserwirtschaftsamt Rosenheim. Im einzelnen werden die Anlandungen früherer Jahre abgetragen und Bäume gefällt.

Weil das Kraiburger Innufer ein FFH-Gebiet (Flora-Fauna-Habitat) ist, musste die Maßnahme mit der unteren Naturschutzbehörde abgestimmt werden. Sie muss bis März abgeschlossen sein, denn dann beginnt die Brutzeit.

Die Baukosten, die vorwiegend Lohnkosten sein werden, belaufen sich auf acht- bis 10.000 Euro.

Lesen Sie mehr in den Waldkraiburger Nachrichten.

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser