+++ Eilmeldung +++

Das Rock-Comeback 2018 in München

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

Haus der Jugend macht früher auf

+
Billard und viele andere Freizeitaktivitäten bietet das Haus der Jugend. Johannes, Erik und Ralf nützen sie auch in den Ferien gerne.

Waldkraiburg - Die Nachmittagsbetreuung für Schüler ab der 5. Jahrgangsstufe hat die Stadt mit Ende des vergangenen Schuljahres eingestellt.

Dafür steht das Haus der Jugend ab sofort dienstags bis freitags mit seinen Angeboten und Räumen allen interessierten Jugendlichen bereits ab 13 Uhr offen.

Als "Anlaufstelle für Schüler, die nicht allein daheim bleiben wollen", versteht sich das Jugendzentrum laut Georg Milly, dem Leiter der Einrichtung. Für die Schüler steht auch ein Raum zur Verfügung, in dem sie in Ruhe Hausaufgaben machen können. Zahlreiche Freizeitangebote stehen bereit: Tischtennis, Kicker oder Billard zum Beispiel. Bei Interesse bietet Milly zusammen mit seinem Kollegen Bernd Jäger aber auch die Möglichkeit zu jonglieren oder die Kletterwand zu nützen. Ein Mädchenzimmer ist ebenso vorhanden wie die neue Spielkonsole von Nintendo Wii, bei der die Jugendlichen interaktiv mitmachen können. Derzeit kommt sie besonders gut an bei den jungen Besuchern, die sich auch in den Ferien regelmäßig im Haus aufhalten. Für die Jugendlichen besteht natürlich kein Konsumzwang, ein weiteres Argument, mal im Jugendzentrum vorbei zu schauen. In der Disco im Keller sind auch Geburtstagsfeiern von Kindern und Jugendlichen sowie Klassenfeste möglich. 120 bis 140 besuchten das Haus zuletzt regelmäßig, mit leicht abnehmender Tendenz. "Wir befinden uns zur Zeit in einem Generationswechsel", sagt Milly. Eine gute Gelegenheit für neue Leute, vorbei zu schauen und beim Programm im Haus mitzumachen. "Wir wollen gezielt auch Jüngere ansprechen."

Speziell für sie gibt es ein neues Angebot: die kreative Kinderarbeit für Kinder ab zehn Jahren jeden Donnerstag ab 17. September (siehe auch Programm unten). Betreut wird es von der Pädagogin Annette Wüllner, die bislang bei der Nachmittagsbetreuung mitarbeitete und im Januar in die Altersteilzeit eintritt. Die beiden anderen Mitarbeiterinnen der Nachmittagsbetreuung haben Aufgaben in der Diesel-Hauptschule beziehungsweise in der neuen Kantine der Stadtwerke übernommen. Mit der kreativen Kinderarbeit verbindet der Leiter des Jugendzentrums die Hoffnung, eine feste Gruppe einzurichten. Freuen würde sich das Team des Jugendzentrums, wenn neue Jugendliche auch am Programm mitarbeiten würden. So werden zum Beispiel Diskjockeys gesucht, die regelmäßig Musik machen.

Fortsetzen will das Haus der Jugend zusammen mit dem Familientreff die U18-Partys in der Schenkerhalle. Diese alkoholfreien Feiern stehen nur Jugendlichen bis 18 offen. Die älteren müssen draußen bleiben. Dafür dürfen Jugendliche ab zwölf länger bleiben, bis 24 Uhr. Als Termine stehen dafür Freitag, 2. Oktober, und Freitag, 4. Dezember, jeweils ab 19 Uhr offen.

hg/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser