Für großes Fest gerüstet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gelb-blau, auf die Stadtfarben, haben die Schüler der Liszt-Hauptschule ihren Beitrag zum Jubiläumsfestzug abgestimmt.

Waldkraiburg - Das Waldkraiburger Jubiläumsfest mit Festzug am Samstag kann kommen. Vereine, Schulen und Kindergärten haben sich in den letzten Wochen auf diesen Höhepunkt des Jubiläumsjahres vorbereitet.

Rund 90 Waldkraiburger und auswärtige Gruppen wollen beim großen Stadtgeburtstag dabei sein. 25 große und kleine Festwagen und rund 2200 Teilnehmer sind gemeldet. Das ist der aktuelle Stand. Bei so viel Interesse muss der Wettergott doch ein Einsehen haben und den Regen einstellen, wenn sich Waldkraiburg präsentiert und seine ganze Vielfalt zeigt.

Jung und Alt, Groß und Klein wirken mit. Zahlreiche Kindergärten und Schulen haben sich angekündigt. Zum Beispiel die Hauptschule an der Liszt-Straße, die an der Zukunft der Stadt mitwirken will. So steht es auf den T-Shirts der einheitlich gekleideten Schüler: "Let's work for the future". Mit 50 W-Schildern in verschiedenen Größen sind sie dabei und begleiten zu Fuß eine Band auf dem Wagen.

Viel Musik und und bunte Farben bringen auch andere Schulen ein. Einen Geburtstagsrap hat zum Beispiel Coco Miler mit Jugendlichen aus dem AWO-Projektehaus einstudiert: "Happy birthday, Waldkraiburg!"

Die Kolpingsfamilie kommt mit einem Kirchenmodell auf ihrem Wagen, die Pfadfinder haben ein Zelt darauf aufgebaut. Und die Sudetendeutsche Landsmannschaft macht die Wurzeln der Waldkraiburger Gründergeneration unter dem Motto "Heimat Sudetenland" zum Thema. Zusamen mit Heimatgruppen, wie den Egerländern und Böhmerwäldlern, mit Braunauern und Adlergebirglern haben sie eine riesige Landkarte von Tschechien gebaut, auf der die ehemaligen deutschen Gebiete und Sprachinseln zu sehen sind, aus den viele Waldkraiburger stammen.

Viele Vereine kommen mit ihren Fahnenabordnungen, manche mit Trachten. Das größte Aufgebot stellt zweifellos der VfL Waldkraiburg. Mehrere hundert Sportler aus allen Sparten schließen sich dem Zug an.

Mehrere Gruppen aus den Ortsteilen Pürten, Ebing und St. Erasmus sind mit dabei. Und Waldkraiburg und die Waldkraiburger bleiben beim Feiern nicht unter sich. Auch Gäste aus Mühldorf und den Nachbargemeinden Kraiburg, Aschau, Ampfing, Heldenstein und Mettenheim bereichern den Zug.

hg/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser