Geburtstagsparty vor Neverland

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bis zum Tor der "Neverland"-Ranch: Weiter ging es natürlich auch für Thomas Liess und Angela Drechsel, das ehemalige Waldkraiburger Faschingsprinzenpaar, nicht. Letzte Glückwünsche aus Waldkraiburg hinterließ die Familie Liess auf den großen Stellwänden, die zum 51. Geburtstag der Pop-Ikone für die Fans vor dem Anwesen des verstorbenen Megastars aufgebaut worden waren.

Waldkraiburg - Michael Jackson lebt! Die Waldkraiburger Familie Liess konnte sich davon an der "Neverland"-Ranch in Kalifornien überzeugen.

Das Anwesen der verstorbenen Pop-Ikone ist Pilgerstätte für seine Fans, die vor den Toren seinen 51. Geburtstag wie eine große Party mit Torte und Ständchen feierten. Sie sind zurück aus ihrem USA-Urlaub und haben viele Erfahrungen und Erlebnisse im Gepäck. Zu den interessantesten der Waldkraiburger Amerika-Reisenden zählt sicher der Besuch im Niemandsland. So heißt die Ranch von "Jacko" auf Deutsch.

"Eigentlich bin ich kein Michael Jackson-Fan", sagt Herbert Liess. Eigentlich wollten sich Liess und seine Frau Katharina, die am selben Tag wie Schauspieler Richard Gere - nur zehn Jahre früher - Geburtstag feiert, lieber auf die Spuren des berühmten Schauspielers begeben. Doch "zufälliger Weise" landeten sie dann gemeinsam mit ihrer Tochter Christine, Sohn Thomas und dessen Lebensgefährtin Angela Drechsel, dem Waldkraiburger Faschingsprinzenpaar 2004, auf der Geburtstagsparty für den verstorbenen Superstar.

Wer in diesen Tagen die USA besuchte, kam an Michael Jackson nicht vorbei. An allen Ecken wurden T-Shirts angeboten. Auf dem "Walk of Fame" in Los Angeles schmückten seinen Stern Blumen und Kerzen, berichtet Christine Liess. Und sogar auf dem Stratosphere-Tower von Las Vegas wurde an den Mega-Star erinnert, so ihr Vater Herbert.

Wie in aller Welt hatten sich an diesem Tag natürlich auch vor den Toren von "Neverland" zahlreiche Fans aus aller Welt versammelt, um ihrem Idol die Ehre zu erweisen - in Michael-Jackson-T-Shirts und typischen Klamotten. Auf Autos standen Geburtstagswünsche für den "King of Pop". Glückwunschkarten zierten den Zaun der Ranch. Und sogar Geburtstagstorten wurden für Jacko angezündet und "Happy Birthday" angestimmt.

Um den Fans die Gelegenheit zu geben, ihren Wünschen und Gefühlen Ausdruck zu geben, waren riesige Stellwände aufgebaut. Auch Familie Liess hinterließ im Namen der "Waldkraiburger, Germany" letzte Glückwünsche.

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten schöpft sie auch im Kult um den Star aus. Doch Herbert Liess hat auch eine "ansteckende Herzlichkeit" gespürt. "Ich war wirklich überrascht zu sehen, wie er von den Amerikanern geliebt wurde." lie/hg

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser