Mit "Angustia" zum Filmfestival

Töging/Waldkraiburg - Nach 2009 geht das Oberbayerische "Finde den Fisch Kurzfilmfestival" im März zum zweiten Mal an den Start. Auch Sebastian Harrer aus Waldkraiburg nimmt mit "Angustia" daran teil.

Zwei Männer teilen sich ein Hotelzimmer. Einer davon ist ein gesuchter Mörder - das denkt zumindest der andere. Eine turbulente Nacht steht bevor...

Mit seinem 20-minütigen Film "Angustia" nimmt Filmemacher Sebastian Harrer aus Waldkraiburg am "Finde den Fisch Kurzfilmfestival 2011" teil. Elf Filme zwischen drei und 20 Minuten werden bei der Veranstaltung gezeigt, darunter eine Oscar-Nominierung und zahlreiche andere Filmpreisträger. Außer Harrer nehmen auch weitere Filmemacher aus der Region teil. Gregor Fabry aus Burghausen zeigt seinen Video Clip „In the mood“, Jan Haft aus Dorfen präsentiert die Kurzdokumentation über die Gegner der A94 „Isental – Protest“.

Erster Spieltermin ist am Samstag, 12. März, im Silo1 in Töging. Einlass ist um  21 Uhr, das Programm startet um 22 Uhr.

Weitere Termine:

Cabaret des Grauens, Burghausen, 18. März. Einlass: 19 Uhr. Programmstart: 20 Uhr

moods, Braunau am Inn, 25. März. Einlass: 20 Uhr. Programmstart: 21 Uhr

Club Stiege, Trostberg, 26. März. Einlass: 20 Uhr. Programmstart: 21 Uhr

Mehr Informationen unter www.fischfestival.de.

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © SLM Film

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser