Auf der Feiermeile

+
Auch Bürgermeister Siegfried Klika hatte seine Freude.

Waldkraiburg - Immerhin 20 Grad hatte es, als das Stadtfest am Samstag begann. Und der Regen blieb aus. So feierten die Waldkraiburger mit hochkarätigen Bands, Rock-'n'-Roll-Party, Ochsenfleisch und Hüpfburg ihr Stadtfest.

Vor allem das Jungvolk tummelte sich beim Waldkraiburger Stadtfest. Aber auch die älteren Semester kamen auf ihre Kosten, etwa mit Musik aus den 70ern von den "Creedence Choogle-Rockern", die eine John-Fogerty-Hommage zelebrierten. Die ganz Kleinen hatten die Auswahl: "Picksi-Peck-Kinderbühne" zum Mitmachen, Hüpfburg, Kleinbahn oder Spiele mit den "Hot Socks". Die Socken präsentierten wieder unterhaltsame Showeinlagen und luden die Bevölkerung zur Tanzparty ein. Die Mädchen der Hip-Hop-Gruppe der Tanzschule Berger zeigten, dass Hip-Hop nicht nur etwas für Jungs ist.

Nachmittag-Fotostrecke von Matthias Höpfinger:

Waldkraiburger Stadtfest am Nachmittag

Getanzt wurde auch bei der Band "IRISHsteirisch", die mit ihrem Speed-Folk-Rock-Zwiefachen ordentlich Remmi-Demmi machten. Die Musik ging direkt in die Beine. Wie auch bei "Le Clou", die den letzten Auftritt des Abends bestritten. Sie waren für 23.30 Uhr angekündigt, spielten aber mit einer -Stunde Verzögerung, weil IRISHsteirisch überzog und vom Publikum einfach nicht entlassen wurde.

Fotostrecke von Andrea Klimm:

Waldkraiburger Stadtfest - 2

Nach Mitternacht war es schon so kalt, dass sich vor der Bühne nicht mehr die großen Massen aufhielten. Man wärmte sich im Sternenzelt, dort war es kuschelig voll. Aber die Hartgesottenen warteten nur auf "Le Clou" und legten mit Line Dance zu später Stunde los.

Nachtleben-Fotostrecke von Matthias Höpfinger:

Nachtleben am Waldkraiburger Stadtfest

Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt von Vera und Sarah Klima, die schon mit Christina Stürmer getourt sind. Die hübschen Schwestern, die übrigens deutsche Musik machen, nahmen sich Zeit, um Autogramme zu geben.

Auch die Quatschmacher "Mark'n'Simon" waren dabei, um britischen Humor unters Volk zu bringen, was hervorragend glückte.

Und das Speisen-Angebot ließ auch keine Wünsche offen. Von der Ochsenbraterei über Pizza, Mandel, Zuckerwatte und Sommerbowle war alles vertreten. Und wer in der Nacht fror, wärmte sich am Ofen des Elsässer Flammkuchen-Bäckers.

kla

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser