Erste Gottesdienste in der Holzbaracke

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kardinal Döpfner weihte 1964 die Christkönigskirche ein.

Waldkraiburg - Eine Holzbaracke, die mit dem Nötigsten eingerichtet war, das war die erste „Kirche“, die sich in der frühen Nachkriegszeit katholische und evangelische Christen teilten.

Auf diese bescheidenen Anfänge geht Christkönig, heute die zweitgrößte Pfarrei im katholischen Erzbistum München-Freising, zurück. Rund 11 000 Katholiken, zwei Kirchen, ein großes Pfarrzentrum, mehrere soziale Einrichtungen und viele katholische Gruppierungen und Organisationen gehören zu der Gemeinde, die vor 50 Jahren zur Pfarrei erhoben wurde.

Mit drei Festwochen vom 30. Oktober bis zum Christkönigstag am 21. November wird das Jubiläum gefeiert, das in besonderer Weise den Blick auf den ersten Abschitt der Geschichte der katholischen Kirche in Waldkraiburg lenkt.

Lesen Sie mehr darüber in der Freitagsausgabe der Waldkraiburger Nachrichten.

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser