Doppelt so schnell wie erlaubt in der Baustelle

Taufkirchen - Bei einer Radarkontrolle der Polizei Waldkraiburg bringt einigen Temposündern die Baustelle besonderen Ärger ein.

Die Geschwindigkeitsmessung wurde am Donnerstag von 15.05 Uhr bis 19.45 Uhr in Taufkirchen auf der ST 2360 zwischen Lanzing und Taufkirchen durchgeführt. Hier sind normalerweise 70 km/h erlaubt, derzeit begrenzt ein Baustellenschild die Höchstgeschwinigkeit jedoch auf 50 km/h.

Der schnellste Fahrer war mit 98 km/h unterwegs und muss daher eine Gelbuße von 160 EUR zahlen, erhält drei Strafpunkte und einen Monat Fahrverbot.

Zur gleichen Zeit wurde in entgegengesetzter Fahrtrichtung gemessen. Hier war der schnellste Fahrer mit 113 km/h unterwegs. Er muss eine Geldbuße von 120 EUR zahlen und erhält drei Strafpunkte.

red-is24/ir

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser